Podcast

Der Podcast Pflanzenschutz im Gartenbau ist ein Projekt der
Forschungsanstalt für Gartenbau Weihenstephan
an der Hochschule Weihenstephan-Triesdor

Link zur Diagnose von Ernährungsstörungen bei Nährstoffmangelsymptomen bei Kulturpflanzen;
T H Ü R I N G E R L A N D E S A N S T A L T F Ü R L A N D W I R T S C H A F T



Pflanzenschutz im Gartenbau




Tipp des Tages / Obst

Walnussbaum verpflanzen
Ich habe vor einem Jahr einen Walnussbaum in den Garten gepflanzt. Der Standort ist aber nicht ideal. Kann ich diesen relativ jungen Baum jetzt noch umpflanzen?

Sicher kann ein vor einem Jahr gepflanzter Walnussbaum (Juglans regia) nach dieser Zeit noch umgepflanzt werden. Wichtig ist nur, dass er vorsichtig am jetzigen Standort ausgegraben und mit einem möglichst guten Wurzelballen und reichlich Wurzelwerk am neuen Standort eingepflanzt wird. Von Bedeutung ist der richtige Zeitpunkt des Verpflanzens. Im Gegensatz zu allen anderen Obstgehölzen sollten Walnüsse möglichst erst im Frühjahr gepflanzt werden. Auch sollte die Zeitspanne zwischen dem Ausgraben am jetzigen Standort und dem Einpflanzen am neuen Platz möglichst kurz bemessen sein. Ideal ist für Walnüsse ein freier, sonniger Standort, da sich Früchte ausschliesslich an den Lichttrieben des Baumes entwickeln. Gut ist ein mittelschwerer, humoser Boden mit einem Reaktionsgrad von pH 6,5 bis 7,5. Beim Pflanzen sollte auch beachtet werden, dass sich der Baum frei entwickeln kann. Einen Standraum von 10 x 10 m sollte man mindestens vorsehen. An günstigen Standorten kann später ein großer Walnussbaum sogar einen Standraum von 15 x 15 m einnehmen.