Hippophaë rhamnoides, auch Weidendorn, Dünendorn, Audorn, Fasanenbeere, Haffdorn, Rote Schlehe und Sandbeere genannt.Die Früchte sind sehr saftige Multivitamin-Träger. Sie haben eine sehr hohe Vitamin C-Konzentration.

Hippophae rhamnoides Leikora (weiblich) Sanddorn Hippophae rhamnoides Leikora (weiblich) Leikora ist eine interessante Sanddornsorte, da sie relativ wenig Wurzelausläufer bildet und kräftig, kompakt und aufrecht wächst (4-6 m). Die Triebe sind d... 77.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Hippophae rhamnoides Pollmix (männlich) Sanddorn 3-4m, weibliche Pflanze mit starkem Fruchtansatz, bedornte Rinde, auffallender Fruchtstrauch bis zum Winter, braucht männliche Pflanze zum bestäuben. 77.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Sanddorn:


"Starke Frucht und heilsames Öl". Ein umfassendes Handbuch über die natürliche Heilung und Pflege mit Saft und Öl aus den ... Pflege ... Pflege mit Saft und Öl aus den Sanddornbeeren (Taschenbuch)

Tipp des Tages / Obst

Johannisbeeren & Stachelbeeren

Diese verholzenden Obstpflanzen glänzen bei einer Gruppenpflanzung von 3 bis 5 Pflanzen mit einem höheren Ertrag pro Pflanzen (Selbst- und Fremdbestäuber). Die Triebe der Johannisbeere sollten nicht älter wie 5 Jahre werden, da der Fruchtertrag pro Trieb im Alter stark abnimmt. Schneiden Sie die Triebe immer so tief wie möglich aus Ihrem Strauch - Achten Sie darauf das Sie keine jungen Triebe verletzen.

Bei Stachelbeere sollten Sie lediglich jährlich die Seitentriebe einkürzen.

Im Frühjahr und zur Blüte- und Fruchtzeit sollten Sie die Obstpflanzen mit Manna Beerendünger stärken um den Ertrag und die Gesundheit der Pflanze auf lange Sicht zu gewährleisten