Bocksdorn / Goji Beeren Strauch

Lycium barbarum Goji Beeren, Chinesischer Bocksdorn, Chinesische Wolfsbeere

3 Pflanzen 30-60cm 2 Jährig nur 49.90 Fr.

Wuchs:
Sommergrüner Strauch mit lang bogenförmig überhängenden, bedornten Zweigen. Der Goji-Strauch ist winterfest bis - 25 Grad und wächst nahezu überall, doch werden sonnige Lagen bevorzugt. Lycium barbarum ist ein Neophyt
Grösse: 2 bis 3 m hoch und mindestens so breit, im Alter doppelt so breit wie hoch.

Blätter: Sommergrün, wechselständig, lanzettlich, 4 bis 6cm lang, graugrün, leicht behaart, derb.

Blüten: Purpurn, später bräunlich, zu zweien oder zu vieren in den Blattachseln,
kleine, unscheinbare röhrige Glöckchen, von (Mai) Juni bis Oktober.

Früchte:
Die getrockneten Goji Beeren können roh oder auch gekocht gegessen werden. Der Geschmack ist süss, fast wie eine Mischung aus Cranberries und Kirschen. Man kann sie beispielsweise in ein Müsli rühren oder auch als Snack einfach nebenbei essen. Goji-Beere enthalten 4.000 Prozent mehr Antioxidantien als Orangen und mehr B-Vitamine als jede andere Frucht. Anhand ihrer Nährstoffe gilt sie als nährstoffreichste Frucht unseres Planeten.

Ernte:
Wenn es Zeit wird die Tibetische Goji Beere zu ernten, werden die Äste sorgfältig geschüttelt um nur die reifen Früchten zu ernten. Anschliessend werden die Beeren schonend an der Sonne getrocknet.
Wurzel: Hauptwurzeln dick, tiefgehend, bildet reichlich Wurzelbrut, Wurzeln sind zäh.
Standort: Volle Sonne bis absonnig.
Boden: Keine besonderen Ansprüche. Schwach sauer bis stark alkalisch, stickstoffarme bis mässig stickstoff haltiger Boden. Gedeiht auch auf trockenen Rohböden.

Eigenschaften: Der beispiellose Reichtum an gesundheitsfördernden Vitalstoffen macht die Goji-Beere zum ultimativen Superstar der Heilpflanzen. Über 2.700 wissenschaftliche Forschungsstudien beschäftigten sich bislang mit dem Nährstoffwunder. Filmstars aus den USA handeln Goji-Produkte als Geheimtipp. Goji Pflanzen sind frosthart, Trockenheit und Hitze gut vertragend, stadtklimafest, sehr salzverträglich, ausserordentlich windfest, hohes Ausschlagsvermögen. Goji Beeren werden sonnengetrocknet. Die Beeren sind süss im Geschmack, gross und haben die typisch rote Farbe. Die Goji-Beere enthält mehr Karotin als die Karotte und sehr viel mehr Vitamin C als die Orange. Sie hilft unter anderem bei Müdigkeit, Anspannung, Gedächtnisschwäche, spendet Energie und Kraft.
Verwendung: Die Goji Beere findet im Müssli, Jogurt und in Salaten, Rosinenersatz verwendung.
Bei uns bekommen Sie original Goji-Pflanzen aus Züchtungen der chinesischen Gojipflanzen. Diese Pflanze hat sich als besonders widerstandsfähig und pflegeleicht erwiesen.
Winterfest: Der Goji-Strauch ist winterfest bis ca. - 25 Grad und wächst nahezu überall, doch werden sonnige Lagen bevorzugt.
Pflanzzeit: Für Pflanzen mit Topfballen das ganze Jahr, beste Zeit März bis Mai und August bis Mitte Oktober.
Pflanzabstand: 1.5-2 m; Platzbedarf pro Pflanze ca. 2 m2.
Düngung:
Eine Frühjahrsgabe mit frischem Kompost genügt (2-3 Schaufeln pro Pflanze).oder mit einem Organischen Dünger.
Schnitt:
Wir empfehlen Goji-Beeren als Strauch zu erziehen. Die Pflanze ist sehr schnellwüchsig. Um kräftige, standfeste Pflanzen zu erzielen, kürzt man sie im 1. Standjahr stark ein (auf 15-20cm) und lichtet sie im Folgejahr auf ca. 6 dickere Triebe aus.
Goji-Beeren Sträucher werden wie alle Beerensträucher aus der Basis verjüngt, d.h. ab ca. dem 4./5. Standjahr alle 2 Jahre 2 alte Triebe (borkige u. dunkle Rinde) entfernen und 2 bis 3 neue Triebe nachziehen. Gesamttriebzahl pro Pflanze ca. 8-12. Ab dem 3. Standjahr kann man bis zu 1 kg Beeren ernten.
Pflanzenschutz: Goji-Beerenpflanzen sind an einem gut durchlässigen Boden und sonnigen Standort sehr robust gegen Krankheiten und Schädlinge. Es simd normal keine vorbeugenden Massnahmen nötig.

SCHÜTZEN UND STÄRKEN SIE MIT GOJI-BEEREN IHRE GESUNDHEIT

Tipp:
mässig stikstoff haltige Böden, hat ein schwächeres Wachstum, mehr Blütenknospen, und somit einen höheren Ertrag zur Folge.

Achtung:
Die Gattum Lycium gehört zu den Nachtschattengewächsen. Wie z.B. beim Tomatenstrauch sind die Pflanzenteile giftig. Aber natürlich nicht die Früchte.

Goji-Pflanze in Töpfen: einem genügend grossen-Topf, in einer gute Kübelpflanzenerde und etwas Dünger.
Lycium ist ein Neophyt uns solte entsprechend gepflanzt werden.

pro Bestellung 15.- CHF Lieferkosten

in grossen Töpfen

 

 

   
 
 
Grösse:: 
Anzahl:   Stk



Preis in anderen Währungen

Lycium barbarum / Goji Beeren

GOJI-BEEREN

 
 

Lycium barbarum 40-60cm 11cm Tp

extra starke GOJI-BEEREN jungpflanzen 40-60cm

starke 2 Järige Pflanzen in 11cm Topf

Das Buch der Goji Beeren Pflanzen

Goji - Die ultimative Superfrucht (Broschiert)

Dr. Dr. Prof. Earl Mindell:

0 Kommentare


500 Stk. Goji Beeren per Kiste für Export

per Palette 500 Stk.

EXPORT im Auftag des Besteller