Berberis thunbergii / Heckenberberitze Die grüne Heckenberberitze bekommt gelbe Blüten im Juni und rote längliche Beeren ab September. Dieser sommergrüner Strauch bis 2 Meter Höhe ist einsetzbar als Heckenpflanze und als undurchdringlic... 21.60 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Berberis thunbergii Atropurpurea / Blut-Berberitze Berberis thunbergii Atropurpurea Rote Heckenberberitze, die Form besticht durch ihre purpurrote bis rotbraune Belaubung, die sich im Herbst zu einem leuchtenden karminrot verfärbt; in schattig... 21.60 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Carpinus betulus / Hainbuche Carpinus betulus Hainbuche / Weissbuche / Carpinus betulus Hecken sollten immer einen Raum umschliessen. Sie sollten vermeiden, blosse Heckenstreifen zu pflanzen. Wir empfehlen die Hecken konisc... 12.60 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Cornus mas / Kornelkirsche Kornelkirsche 5-7m mittel Blüte:gelb März/April Frucht: rot, essbar Frucht in der Jugend zögernder Wuchs für Spielplätze geeignet. Die Kornelkirsche gehört zu den markanten Frühjahrsblühern. Ihre kleinen Doldenblüten erscheinen überreich schon vor dem Laubaustrieb. 28.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Fagus sylvatica / Blutbuche Glenzende grüne Blättern. Gut geeignet als Heckenpflanze oder auch als Solitär-Baum in Gruppen (etwa als Wegbegrenzung) oder Einzelpflanzung. Höhe in der Hecke bis 4m, als Einzelbaum bis zu 30m. di... 32.50 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Fagus sylvatica Atropunicea / Blutbuche Baum, Laub schwarzrot, sonnig - schattig, bis 20 m, Herbst rot - gelborange, Einzelstellung, Park, Straße. 32.50 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Wussten Sie das…

manche Pilze bevorzugt unter Birken gedeihen? Wie schon ihre Namen nahelegen, gehen Birkenpilz und Birkenreizker eine enge Partnerschaft mit Birken ein. Aber auch die beliebten Rotkappen und der Fliegenpilz leben in Symbiose mit den Birkenwurzeln.


Tipp von der Baumschule Heinis für Ihren Garten

Welche kahle Hecke verträgt eine Verjüngung?

Eine Verjüngungskur, d.h. ein Rückschnitt bis ins alte Holz, damit sich die Pflanzen von der Basis her gut verzweigt neu aufbauen, vertragen nicht alle üblichen Heckengehölze gleich gut. Sie unterscheiden sich enorm in der Fähigkeit, sogenannte schlafende Augen an älteren Holzpartien zum Austrieb anzuregen.
Die sommergrünen Gehölze Hainbuche und Rotbuche verfügen wohl über das höchste Regenerationsvermögen. Auch die immergrünen Laubgehölze vertragen eine Verjüngung sehr gut.

Nadelgehölze (Ausnahme: die robuste Eibe, das immergrüne Heckengehölz) regenerieren nur schlecht oder gar nicht aus altem Holz. In kleinerem Umfang vertragen auch Thujen einen Rückschnitt ins ältere Holz, treiben jedoch kaum aus schlafenden Augen wieder aus. Es sollte daher stets genügend Grün stehenbleiben, das zur Regeneration fähig ist. Verjüngungsmaßnahmen also behutsam ausführen!





Tipp von der Baumschule Heinis für Ihren Garten

Wie lange dauert es, bis Kompost reift?

Wie schnell ein Kompost zur Reife gelangt, hängt im wesentlichen von der Materialzusammensetzung, deren Feuchtigkeitsgehalt und der Temperatur ab. Grasschnitt, Gemüse- und Gartenabfälle, Schilf und Stallmist verrotten in wenigen Monaten.
Der Rotteprozeß wird weiter beschleunigt, wenn man die einzelnen, gut vermischten und durchfeuchteten Lagen mit Kompoststarter aus dem Fachhandel, organischem Mischdünger und alter Komposterde bestreut. Alternativ können auch Gartenerde, Gesteinsmehl und Algenkalk verwendet werden. Speziell in den Sommermonaten vermehren sich die Mikrooganismen stark und bewirken eine rasche Zersetzung der Pflanzenteile.