Eiben Heckenpflanzen / Aktion

Eibenhecke sind äusserst schnittfähige und austriebfreudige Pflanze. Kann sowohl im Schatten als auch in der prallen Sonne gepflanzt werden. Hervorragend als Heckenpflanze zu empfehlen. Sehr gut geeignet zur Unterpflanzung (verträgt sehr viel Wurzeldruck von anderen Pflanzen). Eibenhecke sollte 1-2 mal pro Jahr geschnitten werden. Eiben bildet sich ein leuchtend roter, fleischiger Samenmantel, der sogenannte Arillus, der den Samen becherförmig umgibt. Der fleischige Samenmantel schmeckt süsslich und ist nicht giftig. Alle anderen Pflanzenteile enthalten neben dem bekannten Taxin noch weitere Gifte wie z. B. Myricylalkohol und Taxicatin. Die tödliche Dosis soll bei 50 bis 100g Blattmasse liegen. Aufgrund ihrer Toxizität sollten Eiben nicht in der Nähe von Tieren (Kühe, Pferde usw.) gepflanzt werden. Unübertrefflich ist die Eibe durch ihre Langlebigkeit, Schnittverträglichkeit und der extremen Schattenverträglichkeit.

Pflanzabstände: 2,5 - 3 Stück pro Laufmeter


- Originalabbildung - Taxus baccata Eibe (HEC4 l = Heckenpflanzen im 4l Container)

Giftige Garten- und Wildpflanzen [62 KB]

Merkblatt Grenzabstände 1. Aug. 2007 [68 KB]

 

 

   
 
 
Grosse: 
Anzahl:   Stk



Preis in anderen Währungen

Verwandte Produkte:

Eibe Kugel

Kugel-Durchmesser ca.130m

Tipp von der Baumschule Nadelgehölze