WICHTGE Informationen, Damit Sie Ihren Bambus Gut Durch den Winter Bekommen!
Diese Hinweise sollten Sie speziell im ersten Winter, sowie in winterkalten Regionen beachten.
Phyllostachys = Rhizombildend nur mit Rhizomspere [2'175 KB] einpflanzen.

Giessen im Winter: Besonders wichtig ist das Wässern an frostfreien Tagen. Dies sollte in regelmässigen Abständen durch den ganzen Winter erfolgen. Ansonsten sind Trockenschäden am Laub möglich. Oft wird die Bambuspflanze von Schnee heruntergedrückt, so dass die Pflanze auf Dauer (24 Stunden) Schaden nehmen kann. Es sollte deshalb immer drauf geachtet werden, dass der Bambus nur wenig Schnee trägt.

Wurzelbereich vor Frosteinwirkung schützen:
Die einfachste Methode ist diesen Bereich mit einer Laubschicht abzudecken. Hierfür ein engmaschiges Drahtgeflecht kreisförmig um die Pflanze aufbauen, die Pflanze noch einmal kräftig wässern und anschliessend eine 20–30 cm hohe Laubschicht einfüllen. Diese muss im Frühjahr wieder entfernt werden.

Wintervlies: Im Januar/Februar können austrocknende Nord- oder Ostwinde den Bambussen zu schaffen machen. Dann ist es ratsam sie mit einem Vlies einzuhüllen, nicht mit Plastikfolie.

Bambus im Kübel:
Den Kübel auf ein Styropor stellen und mit einer Kokosdämmmatte einpacken, um so den Bereich vor Frosteinwirkung zu schützen. Empfehlenswert ist auch hier, bei Bedarf den oberen Pflanzenbereich mit einem Vlies einzupacken.

Bambuspflanzung, Pflege und Tipps [47 KB]


Bambusblüte