ohne Rhizomsperre, horstig und treibt keine Ausläu

Fargesia

Fargesien wachsen zwar horstig und treibt keine Ausläufer, kann aber nach einigen Jahren einen Durchmesser von mehreren Metern erreichen.

HARTE UND NICHT AUSLAUFERTREIBENDE GARTENBAMBUS

Diese Gruppe ist die Interessanteste von allen. Die ideale Kombination beider Faktoren Winterhärte und fehlende Ausläuferbildung ist eigentlich nur Eigenart weniger Bambus. Die aus China stammenden Fargesien sind hierbei die Hauptgruppe. Fargesien gehören zu den winterhärtesten Bambus, was letztlich auch auf ihr natürliches Vorkommen in Höhenlagen der Mittelgebirge Chinas zurückzuführen ist. Dort wachsen sie in Bergwäldern und gehören zu den wichtigsten Futterpflanzen für den Pandabären.
Das Klima am Natürlichen Standort ist überwiegend kühl. Somit ist Fargesia auch ein Bambus für schattige Lagen in unseren Gärten. Fargesien sind mittelhohe bis hohe Bambus und besitzen keine ausläufertreibenden Rhizome. Die neuen Rhizome entstehen aus Grünknospen von den im letzten Jahr gewachsenen Rhizomanlagen. Dadurch wachsen die Neutriebe allesamt dicht am alten Strauch empor. Diese Bambuspflanzen bilden somit dichte Sträucher.


Tipp: In kälteren Regionen und exponierten lagen ist für die Fargesia gerade in den ersten Jahren ein Winterschutz zu empfehlen

Migros Magazin vom 25.05.2010 Bambus Charmanter Luftibus Immergrün und filigran trotz dichtem Wuchs [140 KB]
Route berechnen zu www.heckenpflanzen.ch

CO2 und Bambus

Im Vergleich zu Holzwäldern ist der Bambus ist in der Lage, pro Hektar, ein Vielfaches an CO2 aufzunehmen.

In Zahlen gesprochen:
1.)
1 ha Bambus kann jährlich bis zu 65 Tonnen CO2 binden. Die gleiche Fläche Wald bindet weniger als ein Viertel davon - 15 Tonnen CO2.

2.) Bambus liefert 20 Mal mehr Ertrag als Holzbäume auf gleicher Fläche.

Bambus

Bambus

Horstbildende Bambus Sorte
Horstbildende Bambus Sorte
  • Beeteinfassungsfolie (PE-HWU) 2 mm / 30 cm hoch

    Rhizomsperre HDPE (PE-HWU) 2 mm / 30 cm hoch NICHT geeignet für alle Phyllostachys-Arten nur als eingrenzung für Fargesien oder als Rasen- und Beetbegrenzungen Bambus Pflanzung Pflege und Tipps...

    9.00 CHF (Preis enthält 8%MWSt.)

  • Fargesia 'Ivory Ibis' ® - Elfenbeinbambus

    109.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Fargesia murielae 'Deep Forest' / Bambus

    Fargesia murielae DEEP FOREST S ist eine Selektion aus Sämlingen des Gartenbambus "Fargesia murielae". Sie ist um 1990 entstanden und wurde nach über 10 Jahren in Vergleichspflanzungen aufgrun...

    109.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Fargesia murielae 'Standing Stone' / Bambus

    Fargesia murielae 'Standing Stone' - Bambus Ist ein dekorativer Bambus aus China, der mit seinen frischen grünen Blättern und der wunderschönen Zeichnung der Stängel einen hohen Zierwert besit...

    109.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Fargesia murielae 'Super Jumbo' ® / Bambus

    bis 3m, dichtbuschig, Horstbilder, selektierte Sorte aus der neuen Sämlingsgeneration.

    78.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Fargesia murieliae 'Blue Lizard' ® - Blauer Drache

    109.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Fargesia murieliae 'Simba' / Bambus

    Der Bambus Simba zeichnet sich durch dichten horstigen Wuchs und dünne überhängende grün-gelbe Halme aus. Die Wuchshöhe liegt im Alter bei bis zu 2 Metern. Er besitzt eine sehr gute Winterhärte bis...

    78.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Fargesia robusta 'Campbell' / Aktion Bambus

    Bambus des Jahres 2008 Fargesia robusta `Campbell ist einer der schönste Fargesia Sorte. Dieser traumhaft schöne Bambus kann eine Grösse von 3 m bis 4 m erreichen und zeichnet sich durch eine en...ab. 39.90 CHF

    49.90 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Fargesia rufa / Heckenbambus / Bambus

    Die dekorativ grün belaubte Bambus-Hecke wird schnell zum idealen Sichtschutz in Ihrem Garten!, sehr anspruchslos und winterhart (bis -20 C) ist...

    59.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Fargesia scabrida 'Asian Wonder' / Bambus

    Fargesia scabrida 'Asian Wonder' ist eine neue Bambus-Sorte aus China, welche besonders dekorativ ist. Diese neue Generation von Gartenbambus ist horstbildent und treibt somit keine Ausläufer. Die ...

    73.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Fargesia species 'Jiuzhaigou 1'/ Bambus

    Fargesia species 'Jiuzhaigou 1' Gartenbambus Beschreibung: Aufrecht wachsender Bambus mit feinen, mattgrüner Blattern. Die Halme sind im Austrieb grün, im Alter verfärben sich die Halme teilweise...

    122.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Semiarundinaria fastuosa / Säulenbambus

    Semiarundinaria fastuosa ist ein mittelhoher Bambus Semiarundinaria fastuosa, ein ursprünglich aus Japan stammender Bambus, wird auf Grund seines Wuchses auch Säulenbambus genannt. Wuchs: straf...

    135.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Semiarundinaria yashadake 'Kimmei' / Bambus

    Kräftig wachsender, immergrüner Bambusstrauch. Höhe 3-4 m. Robuste Stängel, junge Stängel verfärben sich von gelb nach rotbraun. Kleines, hellgrünes Blatt. Sonne-Halbschatten. Gedeiht auf allen Bod...

    109.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Verschluss aus Aluminium / 30 cm hoch

    Verschluss aus Aluminium

    14.00 CHF (Preis enthält 8%MWSt.)

Fargesia rufa

Bambushecke in Sommer
Bambushecke in Sommer

Fagesia rufa

Bambushecke im Winter
Bambushecke im Winter
Fargesi rufa
Fargesi rufa

übersicht Horstbildende Bambusse

Tipp von der Baumschule Heinis für Ihren Garten

Letzte Folge: Rückblick, Einblick, Ausblick

Nähere Erläuterungen und Hinweise zum Podcast Pflanzenschutz im Gartenbau

Gallwespen

Auftreten, Beschreibung, Biologie, Zyklus, Vorstellung einiger Arten

Ulmensterben

Auftreten, Biologie, Symptome, Vorbeugung und Bekämpfung

Kirschfruchtfliege

Beschreibung, Biologie, Maßnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung

Prachtkäfer

Merkmale der Käfer und Larven (Larventypen), Biologie, Schadpotenzial, Artenbeispiele

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Weltmeister im Hochsprung - die Wiesenschaumzikade (Philaenus spumarius)

Der Hochsprung-Weltmeister im Tierreich schafft im Sprung mehr als das 100-fache seiner Körpergrösse. Und es ist nicht etwa der Floh, wie man früher immer dachte, sondern unsere einheimische Wiesenschaumzikade Philaenus spumarius. Dieser fünf bis sieben Millimeter kleine Winzling kann aus dem Stand bis zu 70 Zentimeter hoch springen. Möglich ist dies dank einer bogenartigen Spange zwischen den Hinterbeinen und den Flügeln, die mit Muskelkraft gespannt wird und dann wie eine Bogensehne in Sekundenbruchteilen ihre Spannungsenergie abgibt. Also eine Art Katapultstart im Tierreich.

Tipp von der Baumschule Heinis

Gärtnertipp
Lästige Ameisen vertreiben

Es wird viel darüber diskutiert, ob Ameisen nützlich oder schädlich sind. Als Allesfresser beseitigen sie im Garten beispielsweise tote Tiere und abgestorbene Pflanzenteile und sind somit durchaus nützlich. Andererseits pflegen sie Blattläuse, deren Honigtau-Ausscheidungen für Ameisen ein unwiderstehliches Nahrungsmittel ist. Da sie die natürlichen Feinde der Blattläuse aggressiv von den Blattlauskolonien vertreiben und sich dadurch diese Kolonien stark vergrößern können, muss man zeitweilig mit geeigneten Mitteln eingreifen.

Oft haben wir es in unseren Gärten mit der Gelben Weg- oder Wiesenameise zu tun. Man findet sie häufig in Rasenflächen. Diese zwei bis vier Millimeter großen Ameisen legen unterirdische Bauten an, die an der Bodenoberfläche durch maulwurfartige Erdhügel zu erkennen sind. Diese sind teilweise von Gräsern und Kräutern durchwachsen.

Die Gelbe Wegameise ernährt sich hauptsächlich vom Honigtau der Wurzelläuse. Die Vorliebe für „Süßigkeiten“ kann man bei der Bekämpfung einkalkulieren. In der Nähe der Bauten stellt man Gläser mit Marmelade auf (keinen Honig oder Zuckersirup verwenden, dies lockt nur Wespen und Honigbienen an) und fängt damit die Ameisen ab. Wenn man die Tiere auf dem Kompost aussetzt, können sie bei der Kompostbereitung sehr behilflich sein.

Wenn man die Ameisen vertreiben will, kann man auch Wermutjauche in die Bauten gießen (300 Gramm frisches oder 30 Gramm getrocknetes Kraut in zehn Liter Wasser etwa 14 Tage vergären lassen). Außerdem mögen Ameisen den Geruch von Aromapflanzen nicht, wie sie mediterrane Kräuter (zum Beispiel Lavendel, Thymian, Majoran) ausströmen. Man kann beispielsweise diese Kräuter im Garten auspflanzen oder auch Pflanzenteile auslegen, um die Ameisen zu vertreiben.

Es wird davon berichtet, dass sich die Ameisen durch Kupferblech vertreiben lassen. Dazu wurde ein Stück Kupferblech in den Bau gesteckt, und schon nach kurzer Zeit waren die Ameisen verschwunden. Überall dort, wo sich die Tiere niederlassen wollen, muss man das Blech für einen Tag in die Erde stecken.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren