Bambus Bissetii

Phyllostachys bissetii

Phyllostachys bissetii Heckenbambus

Ist in Nordchina beheimatet. Im Freiland wird er bis zu 8m hoch und ist deshalb ein hervorragender Sichtschutz. Verträgt Sonne und Halbschatten. Deshalb eignet er sich besonders als Hain oder Hecke kann aber auch als Einzel- oder Kübelpflanze verwendet werden.

Phyllostachys bissetii ist bis zu -28C winterfest.

Bambus unterscheidet sich von allen anderen Pflanzen und Sträuchern dadurch, dass ein junger Trieb sofort mit seiner endgültigen Stärke aus dem Boden wächst. Er wird also nicht jedes Jahr stärker so wie ein Baum. Im Mai wachsen die Bambussprossen aus den unterirdischen Rhizomen (Erdtrieben) und schieben sich teleskopartig innerhalb von 3-4 Wochen zur endgültigen Höhe empor. Erst danach wirft Phyllostachys bissetii die Hüllblätter des Halmes ab und schiebt die Seitenzweige heraus.
Bambus blüht sehr selten und es kann oft Jahrzehnte oder ein Jahrhundert dauern, bis es zur Blühte kommt. Setzt sie aber ein, so blüht die jeweilige Art weltweit, wo immer sie auch ist, zur gleichen Zeit. Oft erschöpfen sich durch die Blühte die Reserven und der Bambus stirbt ab. Jedoch keimen dann aus den Samen oder Rhizomen wieder neue Pflanzen.

Tipp:
Wärend der Wachstumsphase sollte auf genügend Dünger und Feuchtigkeit geachtet werden.


Wichtige Infos über Bambus

 

 

   
 
 
Grösse: 
Anzahl:   Stk



Preis in anderen Währungen

Rhizomsperre HDPE (PE-HWU) 2 mm / 70 -100 cm hoch Rhizome Gewisse Bambusse (z.B. alle Phyllostachys-Arten) bilden Ausläufer (unterirdische, horizontal im Boden wachsenden Triebe) aus denen sich später neue Halme entwickeln. Diese unterirdischen Au... 14.35 CHF (Preis enthält 8%MWSt.)

Verschluss aus Aluminium / Rhizomsperre Verschluss aus Aluminium 24.00 CHF (Preis enthält 8%MWSt.)