Rhizomsperre HDPE (PE-HWU) 2 mm / 70 -100 cm hoch

100 cm Breit

Rhizomsperre HDPE
Rhizomsperre HDPE

Rhizomsperre HDPE (PE-HWU) 2 mm / 70 cm +100 cm hoch

(z.B. alle Phyllostachys-Arten) bilden Ausläufer (unterirdische, horizontal im Boden wachsenden Triebe) aus denen sich später neue Halme entwickeln. Diese unterirdischen Ausbreitungsorgane der Bambusse werden als Rhizome bezeichnet. Durch die Rhizome können sich Bambusse im Garten in unerwünschtem Ausmass ausbreiten. Bambussrhizome können eine ungeheure Kraft ausüben.
Pro Bambus-Pflanze muss die Rhizomsperre mindestens 150 Zentimeter Durchmesser besitzen, damit der Bambus genügend Wurzelraum zur Verfügung hat. Wenn ein Bambus nach einigen Jahren plötzlich kümmert und gelbe Blätter bekommt, ist oft eine zu klein bemessene Rhizomsperre der Grund.

--> Fragen und Antworten: Wahl des Standorts Durch eine geschickte Standortwahl lässt sich der unkontrollierten Ausbreitung vorbeugen. Man wähle einen Standort, wo sich der Bambus ausbreiten darf oder wo er eine Grenze findet, zum Beispiel bei einer Mauer, die aber mindestens 70 cm in den Boden reichen muss. Fehlt eine solche Grenze, so ist immer eine so genannte Rhizomsperre einzubauen. --> Rhizomsprerre einbau [2'175 KB]

Bambus Pflanzung Pflege und Tipps Bambuspflanzung

Bambusauslaeufer aus rechtlicher SichtRhizomsperre HDPE (PE-HWU) 2 mm / 70 cm [36 KB]

Wie sicher ist eine Rhizomsperre [1'656 KB]

Anleitung wie man die Rhizomsperre einbaut? [2'175 KB]

 

 
Meter


Info Rhizomsperren

Rhizomsperren müssen perfekt verlegt werden! Die Sperre darf nicht zu eng anliegen, muss 4-5 cm über den Boden hinausragen und mit einem Verschluss versehen werden. Bambusse müssen jährlich ausgedünnt werden. Der Boden innen an der Rhizomsperre muss stark verdichtet werden. Je nach Bodenbeschaffenheit, Gefälle und Bambusart besteht ein Risiko, dass die Rhizome die Sperre unterwandern. Im Zweifel ist die Einbautiefe zu vergrössern (100, 130 oder 150 cm HDPE-Folie verwenden).

Haftungsausschluss
Die Rhizomsperne aus HDPE in Verbindung mit einem Alu- bzw. verzinkten Eisenverschuss entspricht dem gegenwärtigen Stand der Technik Dennoch ist es möglich, dass in Einzelfällen ein Rhizom den Aluverschluss sprengt oder - bei lockerem Untergrund -unter der Sperre hin-durchwächst. In diesen Fällen ist eine Haftung ausgeschlossen.

Verwandte Produkte:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren