Lavandula angustifolia Hidcote - Lavendel

Lavendel

Lavendel
Lavendel

Lavandula angustifolia Hidcote

Wichtig für schöne, gesunde Lavendelbüsche, die viele Jahrzehnte alt werden können, ist eine vollsonnige, offene Lage, neutraler bis alkalischer, auf keinen fall saurer Boden und eine gute Dränage. Kein dunkles Mulchmaterial - wie etwa Rindenmulch - verwenden! Mulchen mit weißem Sand bringt deutlich mehr Blüten hervor. Alle Lavendel entwickeln einen reicheren, buschigen Blütenflor, wenn ihnen im ersten Jahr noch nicht erlaubt wird zu blühen; d.h. wenn sie vor der Blüte im Frühjahr/Frühsommer zurückgeschnitten werden. Auch später ist es wichtig, nach dem Blühen zurückzuschneiden, um einen schönen, buschigen Wuchs zu erzielen. Im zeitigen Frühjahr kann nochmals ein Formschnitt erfolgen. Wenn der Lavendel in ihrem Garten mickert, könnte die Erde zu sauer sein! Denn keine andere Kräuterpflanze ist so auf Kalk angewiesen wie der Lavendel. Naturstandort: Kalkstein (siehe Bild). Am besten alle 1-2 Jahre Magnesiumkalk einharken. Den süßesten Duft entfalten die Blüten vieler Sorten, wenn sie schon fast abgeblüht sind. Selbst wenn die Blütenähren schon lange vertrocknet sind haben sie noch viel Aroma. Dann sind sie auch für Süßspeisen, Lavendelzucker und Kräutertee am besten geeignet. Zum Würzen werden auch die Blätter, doch nur sparsam verwendet. Sie haben einen grüneren, erdigen Duft. Wollen Sie jedoch

Pflege

Der Lavendel sollte regelmässig geschnitten werden, damit er an der Basis nicht zu stark verholzt. So bleibt er langfristig vital und blühwillig. Der erste Rückschnitt kann gleich nach der Blüte geschehen, indem die verblühten Triebe entfernt werden. Ein stärkerer Rückschnitt zu diesem Zeitpunkt ist nur in milden Lagen (Weinbaugebiete, Seeklima) empfehlenswert. In kühleren Lagen ist die Gefahr, dass die nachgewachsenen, weichen Pflanzenteile in einem kalten Winter erfrieren zu gross. Der grosse Rückschnitt erfolgt mit Vorteil anfangs der Wachstumsperiode im Frühjahr. Die Pflanze kann kräftig ins Holz zurück geschnitten werden und treibt dann wieder schön aus. Dieser Rüchschnitt ist besonders bei heckenartigen Einfassungen zu empfehlen.
Weiterer Pflege bedarf der Lavendel nicht. Auch Düngergaben sind i.d.R. nicht nötig. Sofern die Ansprüche an den Boden (durchlässig, nicht zu feucht) und den Standort (sonnig ) erfüllt sind - steht einem kräftigen Wuchs und einer üppigen Blüte nichts mehr im Wege.

 

 
Stk


Ebenfalls empfehlenswert:

  • Hypericum kalmianum 'Gemo' - Johanniskraut

    Sommergrüner Strauch, bis ca. 1 m hoch werdend. Blatt tiefgrün und lange am Strauch bleibend. Zahlreiche zitronengelbe Blüten im Sommer. Lange Blütezeit. Zu Frühjahrsbeginn kurz schneiden. Sonne. T...

    29.70 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Chamaecytisus purpureus - Purpurginster

    0.5-1 m, Blüte: purpur, Mai-Juni, sonnig, trockener Standort, Steingarten, Terassen-, Trogbepflanzung.

    22.20 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Diervilla sessiliflora - Amerik. Weigelie

    Buschiger, sommergrüner Strauch mit überhängenden Zweigen. Ca. 1 m hoch. Bronzefarbenes Laub. Goldgelbe Blütenrispen im Juni und Juli. Sonnig bis halbschattig. Nährstoffreiche Böden. Regelmässig alt...

    43.50 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren