Japanische Ahorne

Träumen Sie von der Ferne, entdecken Sie das asiatische Flair und erfüllen Sie sich kleine und grosse Gartenträume. Wir führen ein grosses sortimentt von den schönsten Japanischen Ahorne für den Garten.

Tipp:
Japanischer Fächerahorn ist empfindlich auf schwere Böden und Staunässe, wobei oft Frostschäden und Pilzerkrankungen die Folge ist.



Route berechnen zu www.heckenpflanzen.ch

Pflanzen fuer eine schoene Gartenstimmung

Acer palmatum 'Dissectum' / Grüner Schlitzahorn Grüner Schlitzahorn Acer palmatum " Dissectum" Wuchs: sehr langsam und sehr gedrungen fast halbkugelig, bis höchstens 2 m hoch aber noch breiter werdend. Blätter 5-7lappig, fast bis zur Basis gete... 95.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Acer griseum / Zimtahorn Mit spektakulärer Rinde kann der Zimt-Ahorn (Acer griseum) aufwarten — sie rollt in hauchdünnen rotbraunen Streifen ab. Der Baum erreicht etwa sechs Meter Höhe... 142.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Acer japonicum 'Aconitifolium' / Feuer-Ahorn 2-3m, Blatt: fiederlappig, leuchtendrote Herbstfärbung, leicht absonnige Lage, durchlässige Böden. 81.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Acer palmatum 'Burgundy Lace' Wuchs: Strauch, Laub dunkelrot, bis 3 m, absonnig, Herbst scharlachrot, Einzelstellung, Der Acer palmatum 'Burgundy Lace' ist ein Kleinstrauch, der eine Höhe bis zu 3 m erreicht. Blatt: anspre... 0.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Acer palmatum 'Shaina' 1.5-3m, grün-rote Blätter, gelbe Herbstfärbung, sommergrün, sehr dekorative Rinde im Winter, halbschattig-sonnig, trockenheitsempfindlich, 0.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

«   1 2

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Welches Insekt hat die höchste Beschleunigung

Der Schnellkäfer (Athous haemorrhoidalis)

Mit 380facher Erdbeschleunigung katapultiert er sich bei Gefahr in die Luft. Ein Mensch würde einen Bruchteil dieses Werts nicht überleben.




Tipp von der Baumschule Heinis

Tipp
Bei Zimmerpflanzen schroffe Temperaturgegensätze und Zugluft vermeiden. In dieser Jahreszeit muss das Lüften der Räume mit besonderer Vorsicht erfolgen, da sonst vor allem wärmeliebende Pflanzen Schaden nehmen können. Bei zu trockener Zimmerluft reagieren aber einige empfindliche Pflanzenarten mit braunen Blattspitzen. Eine Erhöhung der Luftfeuchte können Sie durch wiederholtes Übersprühen der Pflanzen, Aufstellen von Verdunstungsgefäßen und vorsichtiges Lüften erreichen.
Schließlich ist es auch wichtig die Temperaturansprüche der einzelnen Pflanzenarten während des Winters zu berücksichtigen. Dabei ist zu beachten, dass einige Arten in Anbetracht des Lichtmangels kühler überwintert werden wollen. Je nach den häuslichen Möglichkeiten wird man sicher auch hier Kompromisse machen müssen.