Japanische Ahorne

Träumen Sie von der Ferne, entdecken Sie das asiatische Flair und erfüllen Sie sich kleine und grosse Gartenträume. Wir führen ein grosses sortimentt von den schönsten Japanischen Ahorne für den Garten.

Tipp:
Japanischer Fächerahorn ist empfindlich auf schwere Böden und Staunässe, wobei oft Frostschäden und Pilzerkrankungen die Folge ist.



Route berechnen zu www.heckenpflanzen.ch

Pflanzen fuer eine schoene Gartenstimmung

Acer palmatum 'Dissectum' / Grüner Schlitzahorn Grüner Schlitzahorn Acer palmatum " Dissectum" Wuchs: sehr langsam und sehr gedrungen fast halbkugelig, bis höchstens 2 m hoch aber noch breiter werdend. Blätter 5-7lappig, fast bis zur Basis gete... 95.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Acer griseum / Zimtahorn Mit spektakulärer Rinde kann der Zimt-Ahorn (Acer griseum) aufwarten — sie rollt in hauchdünnen rotbraunen Streifen ab. Der Baum erreicht etwa sechs Meter Höhe... 142.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Acer japonicum 'Aconitifolium' / Feuer-Ahorn 2-3m, Blatt: fiederlappig, leuchtendrote Herbstfärbung, leicht absonnige Lage, durchlässige Böden. 81.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Acer palmatum 'Burgundy Lace' Wuchs: Strauch, Laub dunkelrot, bis 3 m, absonnig, Herbst scharlachrot, Einzelstellung, Der Acer palmatum 'Burgundy Lace' ist ein Kleinstrauch, der eine Höhe bis zu 3 m erreicht. Blatt: anspre... 0.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Acer palmatum 'Shaina' 1.5-3m, grün-rote Blätter, gelbe Herbstfärbung, sommergrün, sehr dekorative Rinde im Winter, halbschattig-sonnig, trockenheitsempfindlich, 0.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

«   1 2

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Können Seerosen im Wasser atmen?

Ja, denn an der Oberseite der Schwimmblälter sitzen Spaltöffnungen, und nur über diese ist der Austausch von Kohlendioxid und Sauerstoff mit der Umgebung möglich. Damit auch die untergetauchten Pflanzenteile mit Sauerstoff versorgt werden, haben die Pflanzen ein Lüftungssystem entwickelt, das die Luft bis zu den untersten Pflanzenteilen leitet, die sich meist im schlammigen Grund des Gewässers ausbreiten.
Seerosen sind durch diese "Luftröhren" bestens an den Lebensraum Wasser angepasst. Die Weisse Seerose (Nymphaea alba) besiedelt stehende oder langsam fliessende Gewässer wie Seen, Teiche und die Altwässer von Flüssen. Die schöne Pflanze ist selten und daher geschützt, aber dort, wo die Umstände besonders günstig sind, kommt sie auch in grösseren Beständen vor. Ihr Wurzelstock kann bis in eine Tiefe von drei Metern reichen. Aus ihm entwickelt sie Blätter und Blüten, die dank der langen Stiele auf der Wasseroberfläche schwimmen. Diese Stiele sind elastisch, so dass sich die Pflanze an wechselnde Wasserstände anpassen kann. Ihre grossen, herzförmigen Blätter sind auf der Oberseite mit Wachs überzogen: Von ihnen perlt das Wasser einfach ab. Die recht grossen Blüten, die sich von Juni bis August zeigen, sind weiss mit auffallenden gelben Staubblättern und duften angenehm. Sie sind nur tagsüber geöffnet. In geschlossenem Zustand werden sie von vier braungrünen Kelchblättern umhüllt.