Callicarpa bodinieri 'Profusion' / Schönfrucht

Callicarpa bodinieri Profusion

Liebesperlenstrauch (Callicarpa)
Liebesperlenstrauch (Callicarpa)

Mit ihrem ungewöhnlich gefärbten Fruchtschmuck bringt die Schönfrucht (Callicarpa bodinieri var. giraldii und Callicarpa bodinieri ('Profusion') auch nach dem herbstlichen Laubfall noch viel Farbe in den Garten.

Die violetten, kugeligen, kleinen Früchte erinnern stark an die aus Kindertagen bekannten Liebesperlen, so dass die etwa mannshohe Callicarpa manchmal auch sehr treffend "Liebesperlenstrauch" genannt wird.
Wuchsform:
Die Schönfrucht ist ein etwa 2 Meter hoher Strauch mit lockerem, offenem Wuchs.
Blatt/Blüte:
Die elliptisch-eiförmigen, bis 12 cm langen Blätter stehen jeweils paarweise an den graurindigen Trieben. Im Herbst färben sich die sommergrünen Blätter gelborange. Von Juli bis August erscheinen kleine, lila-rosa Blüten, die jedoch nicht auffallen, da sie zumeist von den Blättern verdeckt werden.
Früchte:
Die violetten, etwa 4 mm grossen beerenartigen Steinfrüchte reifen von Oktober bis Dezember. Sie entwickeln sich in dichten Büscheln in den Achseln der Blätter und zieren bis weit in den Winter hinein. Vögel mögen diesen Strauch wegen den Früchten auch sehr.

Verwendung:
Die Schönfrucht lässt sich sehr vielseitig verwenden. Aufgrund ihres aussergewöhnlichen Fruchtschmucks hat sie einen Einzelstand verdient, sollte aber in Sichtnähe stehen, da die perlenartigen Früchte nur eine geringe Fernwirkung haben. Sie kommt gut vor Nadelgehölzen und immergrünen Laubgehölzen zur Geltung. Reizvoll ist auch eine Kombination mit Ziersträuchern, die ebenfalls eine schöne, leuchtend gelbe oder orange Herbstfärbung besitzen, zum Beispiel Zaubernuss (Hamamelis), Glockenhasel (Corylopsis) oder Federbuschstrauch (Fothergilla). Da die Schönfrucht nur etwa mannshoch wird, eignet sie sich auch gut für Innenhöfe und für grosse Kübel. Die dicht mit Früchten besetzten Zweige sind ein ausgezeichneter, lange haltbarer Vasenschmuck.

Pflege:
Um sich optimal zu entwickeln, benötigt die Schönfrucht einen sonnigen, etwas geschützten Standort. Ideal ist ein gut wasserdurchlässiger, humoser, leicht saurer und gleichmässig feuchter Boden. In seltenen Fällen können die Pflanzen in besonders starken Wintern zurückfrieren. Dann sollten die beschädigten Triebe im Frühjahr bis ins gesunde Holz zurückgeschnitten werden, ansonsten wird nur bei Bedarf ausgelichtet. Durch die Pflanzung von mehreren Sträuchern lässt sich der Fruchtansatz noch erhöhen.

 

 
Stk


Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren