Acer tataricum subsp. ginnala

Was macht einen Garten besonders? Der Entwurf, die Form und die verwendeten Materialien? Natürlich, aber vor allem spielt die gut geplante Bepflanzung eine wichtige Rolle. Mit Pflanzen kann man schöne Kombinationen bilden. Möchten Sie eine Farbenexplosion im Beet oder lieber Harmonie in Farbe und Form?
Egal was Sie bevorzugen, auf den folgenden Seiten finden Sie alles, um ein wunderschönes Resultat zu erhalten.
Route berechnen zu www.heckenpflanzen.ch

Pflanzen fuer eine schoene Gartenstimmung

Weigela florida 'Victoria' / Weigelie Weigela florida 'Victoria' Nach der Blüte bereichert der kleine Strauch den Garten mit seiner besonderen rotbraunen Laubfarbe. Wuchs: 1 m hoch und breit, kompakt. Blatt: Austrieb dunkelrot, dann be... 29.80 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Weigela Hybride ' Red Prince' Strauch, buschig, Blüte rot, Mai - Juni, bis 1,5 m, sonnig - absonnig, Einzelstellung, Blütenhecke, Gruppe. 45.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Weigelia Hybride Bristol Ruby / Weigelie -2,5m, Blüte: rubinrot, Mai - Juni, Nachblüte im Herbst, Blütenstrauch, Naturhecken, Auslichtungsschnitt alle 2-3 Jahre, 34.90 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

«   1 2 3 4 5 6

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Weshalb sind Flechten Doppelwesen?

Weil sie aus zwei verschiedenen Organismen bestehen - aus Pilz und Alge oder, seltener, Cyanobakterium. Ihre Doppelnatur sieht man der Flechte nicht an, dem Anschein nach hält man sie zweifelsfrei für einen neuen Organismus. Erst ein Blick durch das Mikroskop lässt die Pilzfäden und die darin eingelagerten Algen erkennen. Alge und Pilz bilden als Flechte eine Lebensgemeinschaft zum gegenseitigen Nutzen - Symbiose genannt -, die nicht zuletzt ob ihres perfekten Zusammenspiels im Tier und Pflanzenreich Ihresgleichen sucht.
Bei einer Symbiose aus so unterschiedlichen Lebewesen stellt sich die Frage nach der systematischen Zugehörigkeit des neuen Organismus. Da die symbiotische Lebensgemeinschaft mit blossem Auge nicht zu erkennen ist, hat man Flechten bis vor rund 100 Jahren für Pflanzen gehalten. Seit aber ihr Charakter als Doppelwesen aufgedeckt ist, werden Flechten als sog. lichenisierte (Ascomyceten) Pilze (nach engl. "lichen", Flechte) den Pilzen zugeordnet. Für die Form des Vegetationskörpers, der als Thallus bezeichnet wird, zeichnet einer der "Partner" verantwortlich: Bei den Gallertflechten beispielsweise bestimmt das Cyanobakterien . - die Form der Flechze. Ist dagegn eine Alge Partner des Pilzes, entscheidet der Pilz über die Form.