Bitte wählen Sie eine Kategorie Rosen aus:

Bodendeckerrosen BODENDECKENDE ROSEN Mit diesen Rosen lassen sich Böschungen schmücken, niedrige Mauern verschleiern oder gemischte Rabatten vervollkommnen. Ihre Triebe sind kriechend oder bogenförmig überhängend...

Grossblumige Rosen TH Edelrosen werden auch Teehybriden genannt. Edel geformte, grosse Blüten, die überwiegend auf einzelnen Stielen stehen. 80–120cm hoch

Polyantha- und Floribundarosen Polyantharosen blühen meist in Blütenbüscheln und bringen üppige Blütenpracht ins Beet. Die Blütenstände sind vielblütig, einzelne Blüten von locker gefüllt bis edelrosenähnlich. Die Wuchshöhe liegt um die 70 cm.

Rambler - (Kletterrosen)rosen Kletterrosen sind richtige Kletterkünstler und zeichnen sich durch vitale Frohwüchsigkeit aus. Wuchshöhen von 3,00 m bis 6,00 m werden von diesen Sorten problemlos erreicht.

Strauchrosen Die öfterblühenden Zier-Strauchrosen wachsen aufrecht mit meist leicht überhängenden Zweigen und werden dabei allgemein 120 bis 200 cm hoch.

Wildrosen Wildrosen ist ein Begriff aus der Rosenzucht und bezeichnet eine Rosenklasse der nicht gekreuzten Formen der Gattung Rosen (Rosa)

Rosa 'Heidetraum' ®

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Was versteht man unter dem Lotoseffekt?

Als Lotuseffekt, auch Lotoseffekt, wird die geringe Benetzbarkeit einer Oberfläche bezeichnet.
Die Tatsache, dass die Blätter der Lotosblume stets sauber sind, weil sich auf ihnen keine Schmutzpartikel absetzen können. Um diesem genialen Trick auf die Spur zu kommen, haben sich Forscher die Lotosblume ganz genau angesehen. Ihre Blätter sind gar nicht besonders glatt, wie man vielleicht erwarten könnte, sondern tragen auf ihrer Oberfläche winzige Erhebungen, die in Form und Größe unterschiedlich sind und eine Sperre für die meisten Schmutzpartikel bilden. Sie können sich nicht festsetzen, sondern werden spätestens mit dem nächsten Regen abgespült - denn auch das Wasser kann am Blatt nicht haften.
Diese Struktur versuchte man nachzuahmen: Mithilfe der Nanotechnologie, die mit mikroskopisch kleinen Partikeln arbeitet, gelang es, einige Alltagsgegenstände mit einer feinen Noppenstruktur zu überziehen, wie sie die Blätter der Lotosblume tragen. Das Spektrum reicht von Honiglöffeln, von denen die klebrige Flüssigkeit komplett abfließt, über Dachziegel, die vom Regen sauber gewaschen werden, Fassadenfarben und Autolacke, die Schmutz abweisen, Folien, die keine Fingerabdrücke annehmen, bis hin zu Waschbecken und Badewannen, die immer sauber bleiben.