Sie sind hier: Startseite » Laubgehölze » Rosen » Wildrosen

Wildrosen

  • Rosa canina / Hunds-Rose

    2-3m, Blüte: rosa, Juni, Frucht: rot, verwertbar, Pioniergehölz, vielseitig verwendbare heimische Wildrose

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Rosa damascena / Damaszener-Rose

    Damaszener-Rosen entstanden in Kleinasien und waren schon 1000 v. Chr. auf der Insel Samos

    25.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Rosa glauca / Blaue Hechtrose

    Rosa glauca Syn. R. rubrijblia (Hecht-Rose, Rotblättrige Rose) Mittelgrosser Strauch mit rötlich violetten, fast stachellosen Trieben. Die attraktiven Blätter sind in der Sonne grünlich-purpurn ber...

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Rosa majalis / Zimt-Rose

    Rosa majalis, Mai-Rose, Zimt-Rose. In Nord-, Mittel- und Osteuropa, sowie in Nord-und Mittelasien gedeiht die Mai-Rose vor allem auf feuchten Standorten in Auen- und Bruchwäldern oder in den Alpent...

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Rosa moyesii / Mandarin-Rose

    Rosa moyesii Geranium Mandarin-Rose. In den Gebirgen der westchinesischen Provinz Sichuan hat die Mandarin-Rose ihre Heimat. Der starkwüchsige, locker aufgebaute, mit geraden Stacheln bewehrte Str...

    28.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

  • Rosa multiflora / Büschelrose

    R. multiflora (Vielblütige Rose) Wüchsiger grosser Strauch oder Kletterpflanze, die in Bäume hineinwachsen kann. Blüten zahlreich, einfach, duftend, weiss, ungefähr 2,5 cm im Durchmesser, in grosse...

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

1 2 »

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Schaden Buschfeuer den Eukalyptusbäumen?

Nur wenig. An die häufigen Buschfeuer Australien hat sich der Eukalyptus in bemerkenswerter Weise angepasst: Die grossen Bäume tragen ihre Kronen so hoch, dass ein Feuer ihnen nichts anhaben kann. Das auf dem Boden liegende Laub hingegen ist voller ätherischer Öle und facht das Feuer an, so dass gesamte Unterwuchs mitsamt Samen in Minitenschnelle verbrennt.
Die harten Früchte vieler Eukalyptusarten benötigen sogar solche Feuer, um sich zu öffnen und die Samen entlassen zu können. So stellen diese Arten eine Verjüngung zum günstigsten Zeitpunkt sicher: Licht-und Wurzelkonkurrenz wurden vermindert, und der störende pflanzliche Abfall auf dem Boden hat sich in nährstoffreiche Asche umgewandelt. Unter diesen günstigen Bedingungen können die Keimlinge mit enormer Geschwindigkeit wachsen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren