Gemeine Heckenkirsche

Gemeine Heckenkirsche

Die Rote Heckenkirsche oder Gewöhnliche Heckenkirsche
Dieser breite, verzweigte Strauch ist in Mitteleuropa partiell heimisch. Gerne wird er in gemischten Hecken angepflanzt. Die glänzend roten Beeren sind für den Menschen aufgrund des Bitterstoffs Xylostein ungeniessbar und giftig. Seinen Beinamen xylosteum verdankt der Strauch seinem knochenartigen Holz, denn im Griechischen bedeutet xylos = Holz und osteon = Knochen.


Vorkommen
Die Rote Heckenkirsche ist fast in ganz Deutschland sowie in Europa und im westlichen Asien relativ weit verbreitet. Sie ist in frischen nicht allzu dunklen Laub- und Mischwäldern zu finden. Er bevorzugt kalkreiche, relativ nährstoffreiche Böden.

Beschreibung
Die Rote Heckenkirsche ist ein sommergrüner Strauch, der Wuchshöhen von etwa 1 bis 2 Metern erreicht. Sie besitzt hohle Zweige und elliptische Blätter, die auf Ober- und Unterseite weichhaarig sind. Die gelblichweissen Einzelblüten stehen zu zweit an einem gemeinsamen Stiel. Die beiden Fruchtknoten eines jeden Blütenpaares sind nur am Grund miteinander verwachsen. Die für Menschen giftigen Beerenfrüchte sind auffallend rot gefärbt. Sie blüht im Mai und Juni.


ACHTUING:
Heimischen Wild Sträuchern, günstige Pflanzen ohne erdballen ab November bis mitte April Lieferbar
bei eintreffen sofort (1-2 Tage) einpflanzen

 

12.00 CHF

 

Preis enthält 2.5%MWSt.

Sofort ab Baumschule lieferbar  
 
Anzahl:   Stk



Preis in anderen Währungen