Zierbäume

Selbst für kleine Reihenhausgärten und Hinterhöfe ist ein Baum gewachsen


Zierbäume Lieferung / Preise auf anfrage

Kleinkronige Bäume

Acer cappadocicum 'Rubrum' / Ahorn Acer cappadocicum 'Rubrum' Kolchischer Blut-Ahorn (= A. laetum 'Rubrum', A. colchicum 'Rubrum') Verbreitung: Die Wildart ist im Kaukasus und in Kleinasien beheimatet. Wuchs: Mittelhoher Baum mit... 443.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Albizia julibrissin "Summer Chocolate" Seidenbam Seidenbaum Summer Chocolate Bei dieser rotlaubigen Sorte handelt es ich um eine Neuzüchtung. Das grossen Blätter sind doppelt gefiedert und falten sich bei Dunkelheit zusammen. Akazienartiger Ba... 345.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Albizia julibrissin Ernest Wilson - Seidenbaum Sommergrüner, akazienartiger Baum mit wundervollen Fiederblättern In der Gattung der Schirmakazien ist der Seidenbaum die Art, die am weitesten in den gemässigten Klimazonen verbreitet ist. Die sch... 555.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Amelanchier arborea 'Robin Hill' / Felsenbirne Kleiner Baum mit aufrechtstrebenden stabilen Ästen, die Zweige sind merklich kürzer und abstehend, die Kronenform ist erst breit-eiförmig, später rundlich werdend. Blüte: weiss-hellrosa, Früchte: ... 380.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Catalpa bignonioides 'Aurea' - Trompetenbaum Catalba bignoides. Breitwüchsiger Baum mit weisssen trompetenförmigen Blüten. Idealals natürlicher Sonnenschirm. Die 20 cm langen, herzförmigen Blätter färben sich in Herbst wunderschön hellgelg. 443.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Cedrus deodara 'Feeling Blue' / Himalaja -Zeder Cedrus deodara 'Feeling Blue' Sie wird besonders schön, wenn sie über einen Stein herunter hängen kann. Im Steingarten oder einer Mauer. Die Benadelung ist sehr blau. Stamm 150cm hoch 220.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Cryptomeria japonica 'Little Champion' Die Zwerg-Sicheltanne ist ein attraktives Nadelgehölz für die Trogbepflanzung und für Heide- und Steingärten. Mit ihrem hellgrün gefärbten Nadeln ist sie ein absoluter Blickfang in sonnigen Gärten... 227.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Hydrangea paniculata 'Pinki Winki'® Stamm HOC Hotensie, 1,25 bis 1,75 m, Blüte:gross Rispe, weiss dann dunkelrosa, Juli-Sept., Rückschnitt im Frühjahr fördert Blütenbildung, schöner Blütenstrauch, Blüte kann als Trockenblume verwendet werden. 146.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Larix decidua 'Little Bogle' Zwerg-Lärche Eine langsam wachsende, Zwerg Lärche mit üppigen grünen Sommer Laub, hell golden-bronze Herbst Fa... 0.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Morus platanifolia 'Fruitless'' - (kagayamae) Platanenblättriger Maulbeerbaum breitet ihre Äste harmonisch aus und bildet dadurch grosse, natürliche schirme die von eleganten stark glänzende Blätter bedeckt sind... 1'160.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Photinia fraseri 'Red Robin' / Glanzmispel Besonders schön bei der Glanzmispel ist ihr leuchtend roter Austrieb, der in milden Wintern schon sehr früh einsetzt und so kräftig Farbe in den winterlichen Garten bringt. Später sind die Blätter ... 146.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Platanus acerifolia als Schirmplatane gezogen Platanus acerifolia Platane Platanaceae Platanengewächse Ahornblättrige Platane Heimat/Herkunft: Hybride zwischen P. occidentalis x P. orientalis. Wuchs: Grosser Baum mit weitausl... 751.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Platanus hispanica 'Alphens Globe' Kugel-Platane Kugelplatane 'Alphen's Globe' Kugel Platane Dieser Laubbaum erinnert mit ihrem glänzend grünen, bis 25 Zentimeter langen Blättern, an die Platanen, die im Süden oft als Strassenbäume gepflanzt wer... 425.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Prunus cerasifera Woodii' - Blut-Pflaume Blut-Pflaume 4-6m, Blatt: schwarzrot, Blüte: rosa III-IV, Frucht: rot, essbar, für Spielplätze geeignet, durch Blatt und Blüte sehr zierend. 293.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Prunus serrulata 'Ukon' / Japanische Zierkirsche ' Diese Pflanze ist nur auf Anfrage lieferbar! Dies ist der Grund, warum keine Grössen und Pre... 0.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Wisteria sinensis Prolific - (Glycine, Glyzinie) Schlingpflanze, Blüte violettblau, duftend, Mai - Juni, bis 10 m, sonnig - absonnig, Frucht giftig, Solitär. 347.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Tipp von der Baumschule Heinis für Ihren Garten

Letzte Folge: Rückblick, Einblick, Ausblick

Nähere Erläuterungen und Hinweise zum Podcast Pflanzenschutz im Gartenbau

Gallwespen

Auftreten, Beschreibung, Biologie, Zyklus, Vorstellung einiger Arten

Ulmensterben

Auftreten, Biologie, Symptome, Vorbeugung und Bekämpfung

Kirschfruchtfliege

Beschreibung, Biologie, Maßnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung

Prachtkäfer

Merkmale der Käfer und Larven (Larventypen), Biologie, Schadpotenzial, Artenbeispiele

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Weshalb produziert der Kautschukbaum Latex? (Kautschukbaum oder Parakautschukbaum Hevea brasiliensis)

Um sich zu schützen. Viele Blattfresser meiden den Parakautschukbaum aufgrund des bitteren Geschmacks und der giftigen Substanzen, die der Milchsaft — auch Latex genannt — enthält, von vornherein. Andere Fressfeinde haben sich jedoch im Laufe der Zeit darauf eingestellt und Mechanismen entwickelt, um diese Abwehr zu umgehen. Das kann etwa durch gezieltes Entgiften der Substanzen geschehen, so dass sich das Tier ungestört an der Pflanze laben kann. Ferner hilft der klebrige Saft dem Baum, weiteren Schaden zu vermeiden: Da der Milchsaft in den Röhren unter Druck steht, wird er bei Verletzung aus dem Gewebe herausgedrückt und spült die Wunde. Seine antibiotischen Wirkstoffe verhindern das Wachstum gefährlicher Mikroorganismen, die das Gewebe zersetzen oder weiter in die Pflanze vordringen könnten. Später härtet der zähflüssige Klebstoff aus und wirkt wie ein Pflaster als dauerhafter Wundverschluss.

Übrigens: Enthalten ist der Latex in speziellen Milchröhren, die eigens für diesen Zweck ausgebildet werden, indem mehrere benachbarte Zellen sich zusammenschließen. (Ein ähnliches Phänomen findet sich bei unseren heimischen Nadelhölzern, die Harz in sog. Harzkanälen führen.) Dieser Milchsaft setzt sich aus verschiedenen Substanzen zusammen, darunter Kautschuk. Dessen Anteil am Milchsaft beläuft sich beim Parakautschukbaum auf durchschnittlich 25 Prozent und liegt manchmal sogar bei bis zu 40 Prozent. http://de.wikipedia.org/wiki/Kautschukbaum


Wussten Sie, dass ...
Kaugummi ebenfalls aus Milchsaft gemacht wird? Schon die Azteken stellten ihn aus Chicle her, das in dem Milchsaft des mexikanischen Kaugummibaums (hlanilkara zapota) enthalten ist.
Naturkautschuk krank machen kann? Manche Menschen reagieren auf die darin enthaltenen Eiweißstoffe und entwickeln eine sog. Latexallergie.