Taxus baccata / Eibe Solitär Pflanzen 10-15m, Nadel: dunkelgrün, Frucht: rote Beeren, Fleisch essbar, Kern, Trieb und Nadeln giftig, kalkliebend, schatten- und schnittverträglich, Solitär, Formgehölz, Hecken. 57.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Thuja plicata 'Atrovirens' / Lebensbaum Thuja plicata 'Aurescens' Wuchs: Mittelgroßer, spitz kegelförmig wachsender Baum, Äste bogig aufrecht, Zweige sehr dichtstehend, Triebspitzen leicht überhängend, im Alter Krone etwas breiter, blei... 236.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Taxus baccata 'Dovastoniana Aurea' 6-8m schwach Nadel:dunkelgrün breitbuschig, Spitzen überhängend Frucht:zahlreich, giftig sehr dekorativ für Einzelstand 195.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Tsuga canadensis / Hemlocktanne Heimat/Herkunft: Nordamerika. Wuchs: Schlank aufrecht bis breit kegelig mit z. T. gegabeltem Haupttrieb. Meist unregelmässig bezweigt. Äste waagerecht abstehend, Spitzen zierlich überhängend. Im A... 135.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Metasequoia glyptostroboides /Chinesisches Rotholz Heimat/Herkunft: China / Taxodiaceae Wuchs: Aufrecht, breit kegelförmig, raschwüchsiger Baum, bis 35 m hoch werdend, Jahreszuwachs bis zu 1 m. Rinde rötlich-brau bis dunkelgrau, sich in Streifen ab... 307.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Pinus wallichiana / Tränenkiefer Ansehnlich hohe, aufrechte Konifere mit breit-pyramidalem Wuchs, später breit ausladend. Höhe ca. 1 m. Offene Verzweigung. Hängende, sehr lange, blaugraue Nadeln. Große, hängende Zapfen. Trockenhei... 195.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Picea omorika 'Pendula' / Serbische Hängefichte Grillig wachsende Konifere mit stark überhängenden Zweigen. Schmal aufrecht wachsend, später breiter. Hauptstamm muss hochgebunden werden. Kurze, hellgrüne Nadeln, Unterseite grau. Höhe 3-5 m. Deko... 135.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Pinus mugo mughus / Före 2-3m, breitbuschig, 2nadelig, Steingarten, Böschungen, Trog- und Dachgärten, Gruppengehölz, für niedrige Hecken 1-2 Pfl. pro qm. 59.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Pinus sylvestris 'Watereri' / Silber-Föhre 3-4m, breit kegelförmig, im Alter Schirmförmig, Nadel: blaugrün-silbrig, 2nadelig, sonniger Standort, Solitär, Gruppengehölz, Dachgärten. 109.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Pinus sylvestris / Föhre, Waldföhre 10-15 m, Nadel: graugrün, 2nadelig, heimischer Waldbaum, sonniger Standort, anspruchslos, Schutzgehölz. 149.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Picea abies Inversa / Hängeform der Fichte Höhe wie gezogen, Mitteltrieb sonst hängend, bizarres Gehölz, Äste und Zweige hängen senkrecht nach unten, im Alter Charakterpflanze, Nadel: dunkelgrün, Einzelstand. 188.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Picea pungens 'Oldenburg' / Blau-Fichte -8 m, kompakter kegeliger Wuchs, stahlblaue Nadeln, Solitär, Schnittgrün. 140.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Pinus parviflora 'Glauca' / Mädchenkief 5-10m, Nadel: silbrigblau, 5-nadelig, unregelmässiger Wuchs, sonniger, freier Stand, empfindlich gegen Hitze und Trockenheit. 245.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Pinus densiflora 'Umbraculifera' bis 3m wächst sehr langsam, kugel- schirmförmig. Besonders dekorativ sind die Zapfen, bis 2,5 m. Standort: Halbsch.-Sonnig. 54.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Pinus sylvestris 'Beuvronensis' / Waldkiefer 2-3 m, breitbuschiger Wuchs, 2nadlig, blaue Färbung, sonnig, durchlässiger Boden, Sölitär, Steingarten, Tröge, 177.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Picea breweriana / Mähnenfichte 7-9m, Nadel: graugrün, Zweige mähnenartig herabhängend, eine der schönsten Fichten für Einzelstand... 140.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Picea orientalis / Kaukasusfichte Pyramidal wachsende Konifere mit regelmäßiger und dichter Verzweigung und aufrecht wachsender Spitze. Langsam wachsend bis ca. 5 m. Kurze, glänzend dunkelgrüne Nadeln. Gedeiht auf allen Gartenböden... 115.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Picea abies 'Pendula Major' / Schmale Hängefichte Diese Pflanze ist nur auf Anfrage lieferbar! Dies ist der Grund, warum keine Grössen und Prei... 274.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Pseudotsuga menziesii / Douglasie Pseudotsuga menziesii, Douglasie, Pinaceae, Kieferngewächse. Im pazifischen Nordamerika ist die Douglasie in luftfeuchten, regenreichen Klimalagen von Britisch Kolumbien und dem südlichen Alberta ... 236.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Picea omorica Serbische Fichte -15m, schlank kegelförmig, Nadel:grün, unterseits weiss gestreift, schöner Zapfenschmuck. 127.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

«   1 2 3   »

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Weshalb produziert der Kautschukbaum Latex? (Kautschukbaum oder Parakautschukbaum Hevea brasiliensis)

Um sich zu schützen. Viele Blattfresser meiden den Parakautschukbaum aufgrund des bitteren Geschmacks und der giftigen Substanzen, die der Milchsaft — auch Latex genannt — enthält, von vornherein. Andere Fressfeinde haben sich jedoch im Laufe der Zeit darauf eingestellt und Mechanismen entwickelt, um diese Abwehr zu umgehen. Das kann etwa durch gezieltes Entgiften der Substanzen geschehen, so dass sich das Tier ungestört an der Pflanze laben kann. Ferner hilft der klebrige Saft dem Baum, weiteren Schaden zu vermeiden: Da der Milchsaft in den Röhren unter Druck steht, wird er bei Verletzung aus dem Gewebe herausgedrückt und spült die Wunde. Seine antibiotischen Wirkstoffe verhindern das Wachstum gefährlicher Mikroorganismen, die das Gewebe zersetzen oder weiter in die Pflanze vordringen könnten. Später härtet der zähflüssige Klebstoff aus und wirkt wie ein Pflaster als dauerhafter Wundverschluss.

Übrigens: Enthalten ist der Latex in speziellen Milchröhren, die eigens für diesen Zweck ausgebildet werden, indem mehrere benachbarte Zellen sich zusammenschließen. (Ein ähnliches Phänomen findet sich bei unseren heimischen Nadelhölzern, die Harz in sog. Harzkanälen führen.) Dieser Milchsaft setzt sich aus verschiedenen Substanzen zusammen, darunter Kautschuk. Dessen Anteil am Milchsaft beläuft sich beim Parakautschukbaum auf durchschnittlich 25 Prozent und liegt manchmal sogar bei bis zu 40 Prozent. http://de.wikipedia.org/wiki/Kautschukbaum


Wussten Sie, dass ...
Kaugummi ebenfalls aus Milchsaft gemacht wird? Schon die Azteken stellten ihn aus Chicle her, das in dem Milchsaft des mexikanischen Kaugummibaums (hlanilkara zapota) enthalten ist.
Naturkautschuk krank machen kann? Manche Menschen reagieren auf die darin enthaltenen Eiweißstoffe und entwickeln eine sog. Latexallergie.