Pinus monticola 'Ammerland' / Före-Amerland Botanischer Name: Pinus monticola 'Ammerland' Wuchs: aufrechte Kiefer mit breiten kegelförmigen Wuchs, Äste dicht ausgebreitet. Höhe: wird bis 500 cm hoch. Blätter: blaugrüne Benadelung, 10-12 c... 253.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Sequoiadendron gigant.'Pendulum' / Mammutbaum Grillige Konifere mit stark überhängenden Zweigen. Hauptstamm muss hochgebunden werden. Schmal und aufrecht wachsend, manchmal breiter mit horizontal abstehenden Ästen. Blaugrüne Nadeln. Höhe 4-6 m... 264.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Taxus baccata 'Fastigiata Aurea' / Eibe Säulenförmige Konifere. Langsam wachsend. Höhe 2-3 m, Breite bis 1 m. Nadeln grün mit gelbgrünem Rand. Geeignet für nährstoffreiche, nicht zu feuchte Standorte. Verträgt leichten Schatten. Gut schn... 138.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Taxus baccata 'Fastigiata Robusta' / Eibe 3-5m, Nadel: frischgrün, sonnig - halbschattig, schmal säulenförmig, weibliche Sorte (rote Beeren), Grabbepflanzung, Einzelstand. 188.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Taxus baccata 'Standishii' / Säulen-Eibe Säulenförmiger Nadelbaum. Langsam wachsend. Höhe 2 - 3 m, Breite bis 1 m. Nadeln auffallend gelb(grün). Für einen nährstoffreichen, nicht zu nassen Standort. Verträgt leichten Schatten. Gut schnitt... 195.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

«   1 2

Tipp von der Baumschule Heinis 2010

Krankheiten und Schädlinge bekämpfen an Rosen Jetzt beginnt nicht nur die Blütezeit, sondern auch Schädlinge und Krankheiten machen den edlen Gewächsen zu schaffen:



Sternrußtau: Auf den Blattoberflächen treten violettschwarze Flecken auf. Die Blätter werden gelb und fallen ab. Wichtig: Abgefallene Blätter gehören nicht in den Kompost. Sie müssen sofort in die Mülltonne entsorgt werden, sonst besteht Infektionsgefahr.

Rosenblattlaus: Grüne und schwarze Läuse können die jungen, noch weichen Triebspitzen befallen. Starker Befall führt zu Verkrüppelungen und Triebverkrümmungen. Tipp: Es gibt spezielle Rosenpflaster, die systemische Insektizide beinhalten. Akut befallene Pflanzen sollte man mit Seifenlauge, Neem oder Spruzit behandeln. Diese Mittel sind allesamt nicht gefährlich für Bienen.

Echter Mehltau: Auf den jüngeren Blättern, Knospen und Trieben zeigt sich ein weißer, mehliger Belag, der sich abwischen lässt. Blätter und Triebe können absterben. Stark befallene Pflanzenteile sollten abgeschnitten und vernichtet werden.


Tipp: Am besten ist eine vorbeugende Behandlung, etwa mit Pilzmitteln oder Pflanzenstärkungsmittel. Bei Befall ist es meist zu spät.


Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Wussten Sie, dass...

Autos auch mit Kokosöl fahren können? Genau wie Rapsöl kann Kokosöl nach dem Durchlaufen eines chemischen Prozesses (Veresterung) als Biodiesel genutzt werden.

es einen Krebs gibt, der Kokosnüsse knacken kann? Der Palmendieb (Birgus latro) ist das grösste bekannte an Land lebende Krebstier.

Kokospalmen 30 Meter hoch werden können und ihre Blätter eine Länge von bis zu fünf Metern erreichen?