Sie sind hier: Startseite » Fruchtgehölze » Sauerkirschen

Hallauer Aemli

Hallauer Aemli

Hallauer Aemli

Synonyme:
Landschäftler Weichsel, HaIIauer Aemli. Häufig Weichsel oder Zahmkirsche genannt, worunter jedoch verschiedene Formen zu finden sind.
Fruchtgrösse: Mittel bis gross, 17,4:21,2:19,3 mm. Fruchtgewicht 4.8-5,3g.
Gestalt: Flachrund bis nierenförmig. von der Bauchseite leicht zusammengedrückt. Stielseite breit. Stielgrube mittelweit, mitteltief. Bauchseite breit gewölbt. Rückenseite kugelig gewölbt. Stempelseite abgestutzt. Stempelpunkt in engem, fast flachem Grübchen
Haut: Leuchtendrot, gleichmässig gefärbt, durchscheinend, bei Vollreife etwas fleckig, kaum regenempfindlich.
Fleisch: Weich, locker, saftig, säuerlich, leicht herb, mit ziemlich viel Zucker, angenehm gewürzt. Fleisch gelb durchscheinend. Saftfarblos
Stein: Mittelgross bis klein, 9,7 : 7,2 : 9.4 mm, löst sehr gut. Kurz, oval bis eiförmig.
Reifezeit.' 6. bis 7. Kirschenwoche, 2 Wochen vor Schattenmorelle.
Baumwuchs: Schwach bis mittelstark, ausgebreitet bis hängend, bildet viel Fruchtholz. ziemlich dünnastig, aber doch sparrig verzweigt, bildet Buketttriebe
Krankheiten: Mässig rötelanfällig, neigt kaum zu Harzfluss, schrotschussanfällig, wird manchmal von Zweigmonilia befallen. Frucht wenig fäulnisanfällig.
Blüte und Befruchtung: Blütezeitmittel- spät bis spät. Selbstfruchtbar.
Anbau und Verwendung: Ertragseintritt früh, bringt etwas unregelmässige, mittlere Erträge. Früchte hängen nicht im Laub, sind mit und ohne Stiel mässig pflückbar, lösen nur bei Vollreife gut vom Stiel. Fruchtholz muss laufend verjüngt werden.
Verwendung: Gute hellfrüchtige Sauerkirsche. Für Kompott: Konfitüre und zum Tiefkühlen geeignet. Für Selbstversorger.

 

 
Stk


Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren