google-site-verification: google45e5b7da122d2283.html

Heckenpflanzen laubabwerfend

  • Berberis thunbergii / Heckenberberitze

    Berberis thunbergii / Heckenberberitze

    Die grüne Heckenberberitze bekommt gelbe Blüten im Juni und rote längliche Beeren ab September. Dieser sommergrüner Strauch bis 2 Meter Höhe ist einsetzbar als Heckenpflanze und als undurchdringlic... mehr

    21.60 CHF*

  • Berberis thunbergii Atropurpurea / Blut-Berberitze

    Berberis thunbergii Atropurpurea / Blut-Berberitze

    Berberis thunbergii Atropurpurea Rote Heckenberberitze, die Form besticht durch ihre purpurrote bis rotbraune Belaubung, die sich im Herbst zu einem leuchtenden karminrot verfärbt; in schattig... mehr

    21.60 CHF*

  • Carpinus betulus / Hainbuche

    Carpinus betulus / Hainbuche

    Carpinus betulus Hainbuche / Weissbuche / Carpinus betulus Hecken sollten immer einen Raum umschliessen. Sie sollten vermeiden, blosse Heckenstreifen zu pflanzen. Wir empfehlen die Hecken konisc... mehr

    12.60 CHF*

  • Cornus mas /  Kornelkirsche

    Cornus mas / Kornelkirsche

    Kornelkirsche 5-7m mittel Blüte:gelb März/April Frucht: rot, essbar Frucht in der Jugend zögernder Wuchs für Spielplätze geeignet. Die Kornelkirsche gehört zu den markanten Frühjahrsblühern. Ihre kleinen Doldenblüten erscheinen überreich schon vor dem Laubaustrieb. mehr

    28.00 CHF*

  • Fagus sylvatica / Blutbuche

    Fagus sylvatica / Blutbuche

    Glenzende grüne Blättern. Gut geeignet als Heckenpflanze oder auch als Solitär-Baum in Gruppen (etwa als Wegbegrenzung) oder Einzelpflanzung. Höhe in der Hecke bis 4m, als Einzelbaum bis zu 30m. di... mehr

    32.50 CHF*

  • Fagus sylvatica Atropunicea / Blutbuche

    Fagus sylvatica Atropunicea / Blutbuche

    Baum, Laub schwarzrot, sonnig - schattig, bis 20 m, Herbst rot - gelborange, Einzelstellung, Park, Straße. mehr

    32.50 CHF*

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihren Kriterien entsprechen. Wählen Sie andere Filter-Optionen.

*Alle Preise incl. Umsatzsteuer, zuzüglich

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Was ist einzigartig am Ginkgo?

Seine Blätter und die männlichen Geschlechtszellen. Steht man einem Ginkgo (Ginkgo biloba) zum ersten Mal gegenüber, fallen seine ungewöhnlichen Blätter auf: Fächerförmig, mit feinen Nerven durchzogen und in der Mitte mit einem Einschnitt versehen, erinnern sie an die Fiederblätter mancher Farnarten. Auch die Tatsache, dass die männlichen Geschlechtszellen dank einer Geißel frei beweglich sind, rückt ihn eher in die Nähe der Sporenpflanzen wie Farne, Moose und Algen. Andererseits geht jedoch die Befruchtung wie bei den Samenpflanzen vonstatten: Gelangen die männlichen Geschlechtszellen auf die Samenanlage, wächst ein Pollenschlauch bis zur Eizelle. Auch die Struktur des Ginkgoholzes ist dem der Samen tragenden Koniferen sehr ähnlich.

Tipp von der Baumschule Heinis für Ihren Garten

Maulwurf: nützlich aber auch lästig

Der Maulwurf ist ein eifriger Vertilger von Schädlingen im Boden: Engerlinge, Larven von Maulwurfs-grillen, Würmer leider auch Regenwürmer Nacktschnecken, gelegentlich sogar junge Wühlmäuse in deren Nestern, Larven und Puppen von allerlei anderen Insekten zählen zu seinem Speiseplan. Er kann im zeitigen Frühjahr durch die zahlreichen Maulwurfshügel im Rasen und Gemüsebeet aber auchlästig werden.
Maulwürfe gehören zu den geschützten Tierarten und dürfen nicht getötet werden. Wenn im Laufe des Frühjahrs der Rasen wieder häufiger strapaziert wird, verschwindet der Maulwurf von alleine wieder

Tipp von der Baumschule Heinis für Ihren Garten

Wie lange dauert es, bis Kompost reift?

Wie schnell ein Kompost zur Reife gelangt, hängt im wesentlichen von der Materialzusammensetzung, deren Feuchtigkeitsgehalt und der Temperatur ab. Grasschnitt, Gemüse- und Gartenabfälle, Schilf und Stallmist verrotten in wenigen Monaten.
Der Rotteprozeß wird weiter beschleunigt, wenn man die einzelnen, gut vermischten und durchfeuchteten Lagen mit Kompoststarter aus dem Fachhandel, organischem Mischdünger und alter Komposterde bestreut. Alternativ können auch Gartenerde, Gesteinsmehl und Algenkalk verwendet werden. Speziell in den Sommermonaten vermehren sich die Mikrooganismen stark und bewirken eine rasche Zersetzung der Pflanzenteile.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren