mit Rhizomsperre Pflanzen

Bambus

Horstbildende Bambus Sorte
Horstbildende Bambus Sorte
  • Hibanobambusa tranquillans 'Shiroshima' / Bambus

    Dieses Bambus, mit seiner grossen Sasa-Typ artigen Blätte, gilt als eine natürliche hybrid. Die Blätter dieser 2-farbigen Bambusart sind satt-grün mit goldgelber Zeichnung und das das ganze Jahr du...

    78.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Indocalamus tesselatus / Bambus

    Indocalamus tessellatus Sehr schöner japanischer, Bambus. Wuchshöhe 1.5-2m, ausläuferbildend Blatt: gross, grün, mit weissen bis gelben Streifen in unterschiedlicher Breite, neue Blätter in der...

    99.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Phyllostachys atrovaginata 'Green Perfume'/ Bambus

    Diese Neuheit verträgt selbst Standorte am Wasser - sie gehört zu der Gruppe der Wasser-Bambus Ein Wasserbambus Phyllostachys atrovaginata 'Green Perfume' nimmt innerhalb der bekannten Bambusarte...

    99.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Phyllostachys aurea / Bambus

    Hellgrüner Ringbambus, 3-6 m, Blatt: immergrün, Halme grün bis gelblich, meist bis zum Boden verzweigt, Ausläuferbildend, Solitär, Heckenbepflanzung.

    175.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Phyllostachys aureosulcata spectabilis / Aktion

    3-8 m, Halm gelb mit grüner Längsstreifung, Ausläuferbildend, Winterhärte bis minus 24 Grad.

    159.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Phyllostachys bamb.'Castilloni' / Bambus

    Kräftig wachsender, immergrüner Bambusstrauch. Höhe 5-7 m. Bildet dicke, gelbfarbene Stängel, die schnurgerade wachsen. Kleines, hellgrünes Blatt. Sonne-Halbschatten. Gedeiht auf allen Bodenarten. ...

    275.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Phyllostachys bissetii / Heckenbambus

    3-6 m, Blatt: immergrün, Halme glänzend dunkelgrün, dicht belaubt, Ausläufer bildend, relativ winterhart, als Heckenpflanze geeignet.

    185.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Phyllostachys decora / Bambus

    Dise Art besitzt aufrechte, gerade, zunächst grüne Halme mit leicht verdickten Knoten, die sich später gelb-orange färben. Wuchshöhe: bis 10m. ...

    168.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Phyllostachys heterocycla pubescens / Bambus

    Kräftig wachsender, immergrüner Bambusstrauch. Höhe 4-5 m. Bildet robuste Stängel mit auffälligen Verdickungen an der Unterseite. Gerade wachsend. Kleines, hellgrünes Blatt. Sonne-Halbschatten. Wuc...

    275.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Phyllostachys humilis / Bambus

    Kräftig wachsender und kompakter, immergrüner Bambusstrauch. Höhe 3-4 m. Bildet dünne, robuste Stängel, die gerade wachsen. Kleines, hellgrünes Blatt. Sonne-Halbschatten. Gedeiht auf allen Bodenart...

    275.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Phyllostachys nigra 'Boryana/ Tigerbambus Bambus

    Bambus des Jahres 2010, immergrün, Halm grün, braunfleckig, bis 20 m, sonnig, Einzelstellung, Gruppe, minus 20°.

    168.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Phyllostachys nigra 'Henonis' / Bambus

    Kräftig wachsender, immergrüner Bambusstrauch. Höhe 7-8 m. Bildet sehr dicke, olivgrüne, später gelbe Stängel, die gerade wachsen. Kleines, hellgrünes Blatt. Sonne-Halbschatten. Gedeiht auf allen B...

    275.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Phyllostachys viridis 'Sulphurea' / Bambus

    Eine sehr gelungene Wahl für gut durchlässige Lehmböden. ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN Grösse: Hoher Bambus mit geradem Wuchs. Wuchsform: Bildet wenig Ausläufer. Synonyme: P viridis Sulfured, P. sul...

    275.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Phyllostachys vivax f. aureocaulis / Bambus

    6-10m, Trieb gelb mit grünen Längsstreifen, als Jungpflanze etwas schwach, beginnt im zweiten Jahr mit kräftigen Austrieben, Ausläuferbildend, Winterhärte: bis minus 20 Grad.

    168.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Pleioblastus pygmaeus / Zwerg-Bambus

    Stark wuchernder, wintergrüner Bambus, bis ca. 8 cm hoch. Bildet einen großen Busch. Grünes Laub. Sonnig bis halbschattig. Gedeiht auf allen frischen Gartenböden. Im Frühjahr zurückschneiden.

    22.50 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Pleioblastus simonii / Bambus

    Kräftig wachsender, immergrüner Bambusstrauch. Höhe 3-4 m. Gerade Stängel. Blatt schmal, dunkelgrün und abhängend. Verträgt sowohl Sonne als auch Schatten. Gedeiht auf allen Bodenarten. Gut winterh...

    152.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Pleioblastus variegatus / Bambus

    Beschreibung: Bodenbedecker mit zierlichem weissbuntem blatt. Zurückschneiden befordert das wachsen. Bis zu 1,00 m hoch. Gut winterhart. Benötigt einige dünger. Pleioblastus-variegatus zählt für ...

    22.50 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Pleioblastus viridistriatus 'Auricoma' - Bambus

    Wuchshöhe: 50cm. Winterhärte: Bis minus 20 Grad.

    57.50 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Pseudosasa japonica / Bambus

    Bamnus, 2-3 m, Blatt: immergrün, sehr groß, Trieb: grün, Ausläufer treibend, humose Böden, gut schattenverträglich, windgeschützt, in der Jugend Winterschutz.

    99.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rhizomsperre HDPE (PE-HWU) 2 mm / 70 -100 cm hoch

    Rhizome Gewisse Bambusse (z.B. alle Phyllostachys-Arten) bilden Ausläufer (unterirdische, horizontal im Boden wachsenden Triebe) aus denen sich später neue Halme entwickeln. Diese unterirdischen Au...

    14.35 CHF (Preis enthält 8% MWSt.)

  • Sasa palmata f. nebulosa - Sasa-Bambus

    Sasa patmata f. nebutosa Wuchshöhe/Eigenschaften: 1-2 m, ausläuferbildend Blatt: Gross und tiefgrün, mit dekorativer Nervung. Verwendung: Sehr schattenverträglich. Bildet auch unter Bäumen dich...

    57.50 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Shibataea kumasaca / Bambus

    Shibataea kumasaca Mäusedornblattbambus Synonym: Shibataea kumasasa. - Sasa ruscifolia. Ruscusblätterbambus Herkunft: südliches Japan, China (Anhuei, Zheijiang) Winterhart: bis zu -22 C. Eigens...

    44.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Verschluss aus Aluminium / Rhizomsperre

    Verschluss aus Aluminium

    24.00 CHF (Preis enthält 8% MWSt.)

Bambus Jungpflanzen

Bambus  Vermehrung
Bambus Vermehrung
  • Hibanobambusa tranquillans 'Shiroshima' / Bambus

    Hibanobambusa tranquillans 'Shiroshima' / Bambus

    Dieses Bambus, mit seiner grossen Sasa-Typ artigen Blätte, gilt als eine natürliche hybrid. Die Blätter dieser 2-farbigen Bambusart sind satt-grün mit goldgelber Zeichnung und das das ganze Jahr du... mehr

    78.00 CHF*

  • Indocalamus tesselatus / Bambus

    Indocalamus tesselatus / Bambus

    Indocalamus tessellatus Sehr schöner japanischer, Bambus. Wuchshöhe 1.5-2m, ausläuferbildend Blatt: gross, grün, mit weissen bis gelben Streifen in unterschiedlicher Breite, neue Blätter in der... mehr

    99.00 CHF*

  • Phyllostachys atrovaginata 'Green Perfume'/ Bambus

    Phyllostachys atrovaginata 'Green Perfume'/ Bambus

    Diese Neuheit verträgt selbst Standorte am Wasser - sie gehört zu der Gruppe der Wasser-Bambus Ein Wasserbambus Phyllostachys atrovaginata 'Green Perfume' nimmt innerhalb der bekannten Bambusarte... mehr

    99.00 CHF*

  • Phyllostachys aurea / Bambus

    Phyllostachys aurea / Bambus

    Hellgrüner Ringbambus, 3-6 m, Blatt: immergrün, Halme grün bis gelblich, meist bis zum Boden verzweigt, Ausläuferbildend, Solitär, Heckenbepflanzung. mehr

    175.00 CHF*

  • Phyllostachys aureosulcata spectabilis / Aktion

    Phyllostachys aureosulcata spectabilis / Aktion

    3-8 m, Halm gelb mit grüner Längsstreifung, Ausläuferbildend, Winterhärte bis minus 24 Grad. mehr

    185.00 CHF 159.00 CHF*

  • Phyllostachys bamb.'Castilloni' / Bambus

    Phyllostachys bamb.'Castilloni' / Bambus

    Kräftig wachsender, immergrüner Bambusstrauch. Höhe 5-7 m. Bildet dicke, gelbfarbene Stängel, die schnurgerade wachsen. Kleines, hellgrünes Blatt. Sonne-Halbschatten. Gedeiht auf allen Bodenarten. ... mehr

    275.00 CHF*

  • Phyllostachys bissetii / Heckenbambus

    Phyllostachys bissetii / Heckenbambus

    3-6 m, Blatt: immergrün, Halme glänzend dunkelgrün, dicht belaubt, Ausläufer bildend, relativ winterhart, als Heckenpflanze geeignet. mehr

    185.00 CHF*

  • Phyllostachys decora / Bambus

    Phyllostachys decora / Bambus

    Dise Art besitzt aufrechte, gerade, zunächst grüne Halme mit leicht verdickten Knoten, die sich später gelb-orange färben. Wuchshöhe: bis 10m. ... mehr

    168.00 CHF*

  • Phyllostachys heterocycla pubescens / Bambus

    Phyllostachys heterocycla pubescens / Bambus

    Kräftig wachsender, immergrüner Bambusstrauch. Höhe 4-5 m. Bildet robuste Stängel mit auffälligen Verdickungen an der Unterseite. Gerade wachsend. Kleines, hellgrünes Blatt. Sonne-Halbschatten. Wuc... mehr

    275.00 CHF*

  • Phyllostachys humilis /  Bambus

    Phyllostachys humilis / Bambus

    Kräftig wachsender und kompakter, immergrüner Bambusstrauch. Höhe 3-4 m. Bildet dünne, robuste Stängel, die gerade wachsen. Kleines, hellgrünes Blatt. Sonne-Halbschatten. Gedeiht auf allen Bodenart... mehr

    275.00 CHF*

  • Phyllostachys nigra 'Boryana/ Tigerbambus  Bambus

    Phyllostachys nigra 'Boryana/ Tigerbambus Bambus

    Bambus des Jahres 2010, immergrün, Halm grün, braunfleckig, bis 20 m, sonnig, Einzelstellung, Gruppe, minus 20°. mehr

    168.00 CHF*

  • Phyllostachys nigra 'Henonis' /  Bambus

    Phyllostachys nigra 'Henonis' / Bambus

    Kräftig wachsender, immergrüner Bambusstrauch. Höhe 7-8 m. Bildet sehr dicke, olivgrüne, später gelbe Stängel, die gerade wachsen. Kleines, hellgrünes Blatt. Sonne-Halbschatten. Gedeiht auf allen B... mehr

    275.00 CHF*

  • Phyllostachys viridis 'Sulphurea' / Bambus

    Phyllostachys viridis 'Sulphurea' / Bambus

    Eine sehr gelungene Wahl für gut durchlässige Lehmböden. ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN Grösse: Hoher Bambus mit geradem Wuchs. Wuchsform: Bildet wenig Ausläufer. Synonyme: P viridis Sulfured, P. sul... mehr

    275.00 CHF*

  • Phyllostachys vivax f. aureocaulis / Bambus

    Phyllostachys vivax f. aureocaulis / Bambus

    6-10m, Trieb gelb mit grünen Längsstreifen, als Jungpflanze etwas schwach, beginnt im zweiten Jahr mit kräftigen Austrieben, Ausläuferbildend, Winterhärte: bis minus 20 Grad. mehr

    168.00 CHF*

  • Pleioblastus pygmaeus / Zwerg-Bambus

    Pleioblastus pygmaeus / Zwerg-Bambus

    Stark wuchernder, wintergrüner Bambus, bis ca. 8 cm hoch. Bildet einen großen Busch. Grünes Laub. Sonnig bis halbschattig. Gedeiht auf allen frischen Gartenböden. Im Frühjahr zurückschneiden. mehr

    22.50 CHF*

  • Pleioblastus simonii / Bambus

    Pleioblastus simonii / Bambus

    Kräftig wachsender, immergrüner Bambusstrauch. Höhe 3-4 m. Gerade Stängel. Blatt schmal, dunkelgrün und abhängend. Verträgt sowohl Sonne als auch Schatten. Gedeiht auf allen Bodenarten. Gut winterh... mehr

    152.00 CHF*

  • Pleioblastus variegatus / Bambus

    Pleioblastus variegatus / Bambus

    Beschreibung: Bodenbedecker mit zierlichem weissbuntem blatt. Zurückschneiden befordert das wachsen. Bis zu 1,00 m hoch. Gut winterhart. Benötigt einige dünger. Pleioblastus-variegatus zählt für ... mehr

    22.50 CHF*

  • Pleioblastus viridistriatus 'Auricoma'   -  Bambus

    Pleioblastus viridistriatus 'Auricoma' - Bambus

    Wuchshöhe: 50cm. Winterhärte: Bis minus 20 Grad. mehr

    57.50 CHF*

  • Pseudosasa japonica / Bambus

    Pseudosasa japonica / Bambus

    Bamnus, 2-3 m, Blatt: immergrün, sehr groß, Trieb: grün, Ausläufer treibend, humose Böden, gut schattenverträglich, windgeschützt, in der Jugend Winterschutz. mehr

    99.00 CHF*

  • Rhizomsperre HDPE (PE-HWU) 2 mm / 70 -100 cm hoch

    Rhizomsperre HDPE (PE-HWU) 2 mm / 70 -100 cm hoch

    Rhizome Gewisse Bambusse (z.B. alle Phyllostachys-Arten) bilden Ausläufer (unterirdische, horizontal im Boden wachsenden Triebe) aus denen sich später neue Halme entwickeln. Diese unterirdischen Au... mehr

    14.35 CHF*

  • Sasa palmata f. nebulosa - Sasa-Bambus

    Sasa palmata f. nebulosa - Sasa-Bambus

    Sasa patmata f. nebutosa Wuchshöhe/Eigenschaften: 1-2 m, ausläuferbildend Blatt: Gross und tiefgrün, mit dekorativer Nervung. Verwendung: Sehr schattenverträglich. Bildet auch unter Bäumen dich... mehr

    57.50 CHF*

  • Shibataea kumasaca / Bambus

    Shibataea kumasaca / Bambus

    Shibataea kumasaca Mäusedornblattbambus Synonym: Shibataea kumasasa. - Sasa ruscifolia. Ruscusblätterbambus Herkunft: südliches Japan, China (Anhuei, Zheijiang) Winterhart: bis zu -22 C. Eigens... mehr

    44.00 CHF*

  • Verschluss aus Aluminium / Rhizomsperre

    Verschluss aus Aluminium / Rhizomsperre

    Verschluss aus Aluminium mehr

    24.00 CHF*

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihren Kriterien entsprechen. Wählen Sie andere Filter-Optionen.

*Alle Preise incl. Umsatzsteuer, zuzüglich

Rhizomsperre

Rhizomsperre HDPE
Rhizomsperre HDPE

Begrenzen Sie also das Wurzelwachstum Ihres Bambus mit einer gewissenhaft gebauten Rhizomsperre [2'175 KB] Ihr Weg zu uns

Bambus können Eternit Tröge sprengen




Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Können Seerosen im Wasser atmen?

Ja, denn an der Oberseite der Schwimmblälter sitzen Spaltöffnungen, und nur über diese ist der Austausch von Kohlendioxid und Sauerstoff mit der Umgebung möglich. Damit auch die untergetauchten Pflanzenteile mit Sauerstoff versorgt werden, haben die Pflanzen ein Lüftungssystem entwickelt, das die Luft bis zu den untersten Pflanzenteilen leitet, die sich meist im schlammigen Grund des Gewässers ausbreiten.
Seerosen sind durch diese "Luftröhren" bestens an den Lebensraum Wasser angepasst. Die Weisse Seerose (Nymphaea alba) besiedelt stehende oder langsam fliessende Gewässer wie Seen, Teiche und die Altwässer von Flüssen. Die schöne Pflanze ist selten und daher geschützt, aber dort, wo die Umstände besonders günstig sind, kommt sie auch in grösseren Beständen vor. Ihr Wurzelstock kann bis in eine Tiefe von drei Metern reichen. Aus ihm entwickelt sie Blätter und Blüten, die dank der langen Stiele auf der Wasseroberfläche schwimmen. Diese Stiele sind elastisch, so dass sich die Pflanze an wechselnde Wasserstände anpassen kann. Ihre grossen, herzförmigen Blätter sind auf der Oberseite mit Wachs überzogen: Von ihnen perlt das Wasser einfach ab. Die recht grossen Blüten, die sich von Juni bis August zeigen, sind weiss mit auffallenden gelben Staubblättern und duften angenehm. Sie sind nur tagsüber geöffnet. In geschlossenem Zustand werden sie von vier braungrünen Kelchblättern umhüllt.

Tipp von der Baumschule Heinis für Ihren Garten

Letzte Folge: Rückblick, Einblick, Ausblick

Nähere Erläuterungen und Hinweise zum Podcast Pflanzenschutz im Gartenbau

Gallwespen

Auftreten, Beschreibung, Biologie, Zyklus, Vorstellung einiger Arten

Ulmensterben

Auftreten, Biologie, Symptome, Vorbeugung und Bekämpfung

Kirschfruchtfliege

Beschreibung, Biologie, Maßnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung

Prachtkäfer

Merkmale der Käfer und Larven (Larventypen), Biologie, Schadpotenzial, Artenbeispiele

Tipp von der Baumschule Heinis

Tipp
Was darf auf den Kompost?
In vielen Kommunen ist das Verbrennen von organischen „Abfällen“ nicht gestattet. Bei den im Garten anfallenden Grünresten sollten wir auch nicht von Abfällen sprechen, denn sie sind das Ausgangsmaterial für einen wichtigen organischen Dünger - den Kompost - im natürlichen Stoffkreislauf. Doch hier stellt sich gleich aus pflanzenhygienischer Sicht die Frage: „Wenn ich möglichst alles kompostieren soll, besteht dann nicht die Gefahr, dass Schädlinge und Krankheiten mit dem Kompost verbreitet werden können?“.
Unter bestimmten Bedingungen können erkrankte Pflanzenteile ohne Bedenken kompostiert werden. Das gilt beispielsweise für kranke Blätter. Blatterkrankungen an Obstgehölzen sind z. B. zu finden bei einem Befall mit Schorfkrankheiten, Sprühfleckenkrankheit, Birnengitterrost, Kräuselkrankheit des Pfirsichs, Johannisbeersäulenrost, Blattfallkrankheit an Stachel- und Johannisbeere sowie Apfelmehltau oder Amerikanischem Stachelbeermehltau. Aber auch vom Mehltau befallene Triebspitzen des Apfels oder der Johannis- und Stachelbeeren sowie bei der Entrümpelung der Obstbäume anfallende Rinden- und Borkenteile oder erkrankte Früchte können auf den Kompost gebracht werden. Die Apfel- und Birnenschorferreger leben auf den im Herbst abgefallenen, am Boden liegenden Blättern weiter und bilden hier bis zum Frühjahr die Wintersporen aus. Diese werden im Frühjahr bei Feuchtigkeit aus den Sporenbehältern aktiv in die Luft geschleudert und führen dann auf den gerade frisch austreibenden Blättern zu erneuten Infektionen. Um dies zu verhindern werden beispielsweise im Erwerbsobstbau im Herbst zur Zeit des Blattfalls die Bäume mit Harnstoff gespritzt. Das bewirkt, dass die abfallenden Blätter am Boden bis zum Frühjahr soweit verrottet sind, dass den pilzlichen Erregern die Nahrungsgrundlage entzogen ist und sie ihre Wintersporen nicht ausbilden können. Eine ähnliche Lebensweise liegt bei der Sprühfleckenkrankheit und bei der Blattfallkrankheit der Stachel- und Johannisbeere vor. Der Apfelmehltau, Amerikanische Stachelbeermehltau und die Kräuselkrankheit des Pfirsichs überwintern als Myzel in den Knospen der Gehölze. Ein Kompostieren befallener Triebe führt auch hier zum Absterben der Erreger. Der Birnengitterrost kann sich im Herbst auf den befallenen Blättern nicht weiter entwickeln, da die hier gebildeten Sporen auf den Wirtswechsel zu Wacholderarten angewiesen sind. Ähnlich verhält es sich bei dem Johannisbeersäulenrost, dessen Sporen im Herbst den Wechsel zur Weymouthskiefer brauchen, damit der Erreger überlebt. Die befallenen Pflanzenteile können dann kompostiert werden, wenn das Kompostgut mit Erde abgedeckt und für eine schnelle Rotte gesorgt wird. Gegebenenfalls muss die Erdabdeckung nach dem Umsetzen des Kompostes erneuert werden. Dadurch wird verhindert, dass die pilzlichen Erreger Sporen bilden und in die Luft entlassen können. Mit der Kompostierung wird also den pilzlichen Erregern der Nährboden - das Blatt bzw. der Zweig - genommen oder verhindert, dass sie auf einen anderen Wirt wechseln können.
Für einige Krankheiten und Schädlinge, die im Boden leben oder überwintern, wie z. B. Kohlhernie, Stängel-, Wurzelhals- oder Welkeerreger, Wurzelgallenälchen, Möhren- und Zwiebelfliege gilt tatsächlich, dass die hiervon befallenen Pflanzen nicht auf den Kompost kommen dürfen.
Da die Pflanzenvielfalt im Haus- und Kleingarten recht groß ist, kann der Krankheits- und Schädlingsbefall sehr vielgestaltig sein, so dass es im Einzelfall für den Hobbygärtner schwer ist zu entscheiden „soll ich kompostieren oder nicht“. Als allgemeiner Grundsatz kann hier gelten: „Pflanzen, die einen Krankheits- oder Schädlingsbefall an Stängeln, am Wurzelhals oder an den Wurzeln haben gehören nicht auf den Kompost!“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren