Sie sind hier: Startseite » Laubgehölze » Rosen » Wildrosen

Wildrosen

  • Rosa canina / Hunds-Rose

    2-3m, Blüte: rosa, Juni, Frucht: rot, verwertbar, Pioniergehölz, vielseitig verwendbare heimische Wildrose

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa damascena / Damaszener-Rose

    Damaszener-Rosen entstanden in Kleinasien und waren schon 1000 v. Chr. auf der Insel Samos

    25.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa glauca / Blaue Hechtrose

    Rosa glauca Syn. R. rubrijblia (Hecht-Rose, Rotblättrige Rose) Mittelgrosser Strauch mit rötlich violetten, fast stachellosen Trieben. Die attraktiven Blätter sind in der Sonne grünlich-purpurn ber...

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa majalis / Zimt-Rose

    Rosa majalis, Mai-Rose, Zimt-Rose. In Nord-, Mittel- und Osteuropa, sowie in Nord-und Mittelasien gedeiht die Mai-Rose vor allem auf feuchten Standorten in Auen- und Bruchwäldern oder in den Alpent...

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa moyesii / Mandarin-Rose

    Rosa moyesii Geranium Mandarin-Rose. In den Gebirgen der westchinesischen Provinz Sichuan hat die Mandarin-Rose ihre Heimat. Der starkwüchsige, locker aufgebaute, mit geraden Stacheln bewehrte Str...

    28.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa multiflora / Büschelrose

    R. multiflora (Vielblütige Rose) Wüchsiger grosser Strauch oder Kletterpflanze, die in Bäume hineinwachsen kann. Blüten zahlreich, einfach, duftend, weiss, ungefähr 2,5 cm im Durchmesser, in grosse...

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

1 2 »

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Welches Insekt ist Weltmeister im Langstreckenflug?

Der Monarchfalter (Danaus plexippus) oder Amerikanische Monarch
Unter Experten gilt der Monarch-Schmetterlinge als wahrer Langstreckenflieger. Jedes Jahr legen sie zum Überwintern den Weg von Kanada nach Mexiko zurück. Zusammen mit dem Rückflug müssen die Schmetterlinge 7000 Kilometer flattern. Doch diese Leistung verblasst vor den Zugstrecken indischer Libellen. Was die Flugleistung betrifft, stellen indischen Libellen andere Insekten in den Schatten: Sie legen bis zu 18.000 Kilometer zurück: von Südindien über die Malediven und die Seychellen bis Ostafrika und zurück. Die östliche Population in Nordamerika überwintert mit mehreren 100 Millionen Tieren auf wenigen Hektar in der mexikanischen Sierra Nevada.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren